btn toggle

Danzig Report

Arbeitsgruppe Danzig der Germany Philatelic Society (GPS) der USA.

1975 fragte mich Bud Hennig, der größte Danzigsammler in den USA, ob ich nicht bei der Herausgabe eines Rundbriefs mithelfen könnte, der sich mit der Postgeschichte Danzigs befasst. Schnell fand ich heraus, dass es rund um Danzig einerseits viel zu tun gab, andererseits mehr als ein Dutzend Sammler auf der Ganzen Welt mitarbeiten wollten. Die Arge Danzig in Deutschland, damals noch geführt von den Herren Schüler und Kniep, gab unserer damals entstehenden Gruppe umfangreiche Starthilfe. Unser erstes erfolgreiches Projekt war eine ausführliche Untersuchung der Plattenfehler Luftpostmarke Michel Nr. 51 auf Grundlage von Bogenmaterial unserer Mitglieder.

Unser Rundbrief, der Danzig Report, wird vierteljährlich veröffentlicht. Ein Hightlight der vergangenen Ausgaben war sicherlich Ton Hulkenbergs Artikel über die Schwierigkeiten der DAPOSTA-Briefmarknausstellung 1937:

Spekulanten versuchten damals aus den anlässlich der Ausstellung ausgegebenen Blocks Profit zu schlagen. Ein weiteres Thema sind die Grafiker und Drucker der Danziger Briefmarken 1920-1939 und die Geschichten dahinter. Wir können die Gebäude sowohl auf zeitgenössischen als auch aktuellen Fotos belegen.

Weitere Themen vergangener Ausgaben waren; Post aus dem KZ Stutthoff, Die Yacht Peter von Danzig bei den Olympischen Spielen 1936, Schiffe auf Briefmarken, der Artushof auf Briefmarken, das Krantor als Teil Deutscher Propaganda, die Werft Schichau, Telegramme, Briefe aus dem 16. und 17. Jahrhunder [Ronny van Waardhuizen], Napoleon in Danzig, Friedrich der Große und Danzig [Blaine Tylor], St. Georg und der Drache, die Choleraepidemie von 1831 [du Boulay], die Brücke von Dirschau, Dienstpost Ost, Abarten und Besonderheiten [Minard], die Abschiedsausgabe von 1939 [Hulkenberg], Fälschungen von Port Gdansk [Vogels], Erkennung von Gefälligkeitsstempeln [Neefus], der Pirat Paul Beneke besiegt eine englische Flotte 1472 [zur Zeit in Erforschung], Künstler aus Danzig, Winterhilfswerksmarken, das 25-jährige Jubiläum von Brösen auf Briefmarken, Gotenhafen, Vorläufer, Festung Weichselmünde, Bahnpost, der Deutsche Orden und Danzig, Katapultflüge nach Südamerika [Graue], Dienstmarken, DO-X Luftpost, Ganzsachen, Esperantokarten, Westerplatte, Angriff aufs Polnische Postamt, Eine Reise nach Tiegenhof, der Mennoniten, und noch viel mehr, inzwischen 137 Rundschreiben und 17 Reisen nach Danzig.

Interessenten an diesem schönen Gebiet sind herzlich eingeladen.

Herausgeber

 

:

John H. Bloecher
1743 Little Creek Drive
Baltimore, MD 21207-5320
USA

 

>> Continue >>

553 total views, 1 views today

Danzig