btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 212 - 3. Quartal 2006 » Danzig-Stempel 1920 bis 1923 - wohin geht ihr?

>> Danzig–Stempel 1920 bis 1923 - wohin geht ihr ?
Prof. Dr. U. E. Klein

Wie sehr sich die Ansichten über Danziger Falsch- und Gefälligkeits-Stempel (Schüler 1957) verändert haben, geht aus der folgenden tabellarischen Zusammenfassung hervor. Dabei werden in der linken senkrechten Säule die zahlreichen von Schüler als gefällig angesehenen Stempel, die heute einen schraffierten Kreis bekommen würden, untereinander aufgeführt, in der mittleren Säule die seit etwa 1981 von Karl Kniep und Mitarbeitern bereits beträchtlich reduzierten entsprechenden Stempelabschläge genannt und schließlich in der rechten Säule die wenigen heute noch verbliebenen Gefälligkeitsstempel aufgelistet.

Man kommt zo folgenden Konsequenzen;
a. Schüler war ein Fundmentalist mit viel Misstrauen seinen zu prüfenden Objekten gegenüber.
b. Kniep und seine späten Schüler wurden liberaler, auch zur Freude der Sammler am nun aufgewerteten Material.
c. 'Der progressive Liberalismus der Moderne hat jetzt aber 75 Jahren Forschung ein gewisse Mass an Ignoranz entgegengesetzt'.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 212, 2006, Seite 1542.


Hits: 2032

Added: 08/02/2008
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig