btn toggle

Galerie

Bundes -Arge der Sammler Danziger Postwertzeichen im BDPh
Leiter : Oberbaurat Dipl. Ing. Gerhard Schüler

Grindelberg 83, (24a), Hamburg 15. November 1961
Fernruf: 45 08 88
Postscheckkonto: Hamburg 1089 51

Rundschreiben 30

Neues Mitglied:
Ludwig, Heinz   (22a) Ratingen (Rheinland), Minoritenstraße 9
Die Arbeitsgemeinschaft zählt z.Zt. 37 Mitglieder.

Ausstellungen und Auszeichnungen: 
Auf der Ausstellung "Der Brief im Wandel von fünf Jahrhunderten" vom 31.8.-5.9.1961 in Nürnberg war nur eine mittelmäßige Danzig Sammlung ausgestellt.
Auf der Pirma-Phila in Pirmasens am 23. und 24.9.1961 erhielt unser Mitglied, Herr Braus, für seine Danzig-Schrägdrucke eines der beiden Diplome im Range einer Goldmedaille und unser Mitglied, Herr Michaelis, für seine Danzig-Flugpost Sammlung ein Diplom im Range einer Silbermedaille und die Siegermedaille sowie für seine Sammlung Polnische Post in Danzig vor und nach 1945 ebenfalls ein Diplom im Range einer Silbermedaille. Unser Mitglied, Herr Dr. Glimm, erhielt für seine außer Konkurrenz ausgestellte Sammlung Danziger Postgeschichte einen Ehrenpreis und für seine Danzig Inflasammlung einen zweiten Ehrenpreis.
Auf dem 15, Bundestag in Nürnberg am 2.9.1961 erhielt unser Mitglied, Herr Dr. Haferkamp, eine öffentliche Anerkennung.

Verkauf und Tausch:
Unser Mitglied, Herr Kniep, will tauschen:
Danzig Michel-Nr. 42 IV ungestempelt, 2 Streifen (28 Stück bzw.100 Stück) Michel Nr. 194 Dy postfrisch (die Streifen können geteilt worden) gegen Michel Nr. 41 IV, 43 IV - 46 IV, 193 K, 193 KZ, 194 K, 194 KZ, 214 K, 214 KZ.
Es kommt auch ein Vorkauf in Frage.

Ich habe in den vergangenen Jahren für die Briefmarkenversandfirma Johannes Vierlich, Berlin-Tempelhof, Friedrich-Franz-Straße 38, etwa 11000 Danziger Inflamarken auf Stempelechtheit geprüft, etwa 6700 Stück konnten signiert werden. Bei Bedarf an Danziger Inflamarken mit Gebrauchsstempeln bitte ich sich an Herrn Vierlich zu wenden. (siehe  auch Nachtrag!)

Ergänzungen zu früheren Rundschreiben:
Zu Rundschreiben 15

Unser Mitglied, Herr Hennig, hat folgende genaue Aufstellung der Plattenfehler der Portomarke Michel Nr. 1 gemacht:

Feld       Kennzeichen
1         Umrandungslinie links neben (E)M(PFÄNGER) unterbrochen
2         weißer Punkt rechts unter der (1)0
4         blauer Punkt rechts unter der (1)0

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 30, 15.11.1961, Seite 378.


Hits: 1891

Added: 22/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig