btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 260 » Noch einmal: Sondergebühr für Pakete aus Danzig im Jahr 1940?

Noch einmal: Sondergebühr für Pakete aus Danzig im Jahr 1940?
[Dr. Bernd Marczinke, Tel. 06232-26204, Bernd.marczinke@t-online.de]

Im RS 259 konnte das Rätsel der 50 Rpf.-Gebühr für den Paketversand von Bekleidungsstücken im Feldpostverkehr gelöst werden. Gezeigt wurde eine Paketkarte vom Mai 1940 mit letztendlich der Frage „Wie lange blieb diese Gebührenermäßigung bestehen?“

Zur obigen Abbildung:
Am 26. Mai 1943 wurde aus dem RAD(Reichsarbeitsdienst)-Lager in Oliva ein Paket von 5 kg Gewicht mit Zivilkleidung nach Friedrichshof/Schleswig-Holstein versendet. Die dazugehörige Paketkarte trägt vorschriftsmäßig den Dienstsiegelabdruck des Reichsarbeitsdienstes und wurde mit 50 Rpf. frankiert.
Die Antwort auf die o. a. Frage lautet folglich – mindestens bis Anfang 1943.


Plattenfehler
[Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, martin.jenrich@web.de]

MiNr. 28 II PF VIII Fuß der linken Wertziffer „2“ z. T. abgesprungen
MiNr. 30 I PF III „zerrissenes“ Fahnentuch (verschiedene Ausführungen)
MiNr. 32 II, Feld 22 „z“ in „Danzig“ gebrochen sowie Aufdruckbalken senkrecht geteilt
MiNr. 43 I PF IX „n“ in „Danzig“ rechts gebrochen, „zig“ nach unten verschoben (Teilauflage)


Arge Danzig, Rundschreiben 260, 3. Quartal 2018, Seite 3211.


Hits: 1519

Added: 15/07/2018
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig