btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 273 » Der Reichsorganisationsleiter der NSDAP

Der Reichsorganisationsleiter der NSDAP.
Berlin, 18.9.1939
Anordnung.
==========
Betrifft: Ordensburgen und Reichsschulungsburgen.
Ich übertrage mit sofortiger Wirkung dem Hauptamtsleiter Burgkommandanten Pg. Gohdes die
Leitung sämtlicher der Wehrmacht für die Dauer des Krieges zur Verfügung gestellten Ordensburgen und Reichsschulungsburgen wie:
1. Ordensburg Vogelsang/Eifel
2. Ordensburg Krössinsee/Pommern
3. Reichsschulungsburg Erwitte/Westfalen
4. Reichsschulungsburg Hirschberg/Riesengebirge
5. Reichsschulungsburg Königswinter/Rh. einschl. Haus Matern
6. Reichsschulungsburg Lobeda/Thüringen
7. Reichsschulungsburg Oberursel/Taunus
8. Reichsschulungsburg Burgwedel/Hannover
9. Reichsschulungsburg Werlsee bei Berlin
10. Reichsschule für Seefahrer und Auslandsdeutsche, Altona
11. Reichsschulungsburg Sassnitz/Rügen
12. Reichsschulungsburg Danzig-Jenkau
13. Reichsschulungsburg Danzig-Wordel
Der Parteigenosse Gohdes ist Verbindungsführer der abgetretenen Burgen zur Reichsorganisationsleitung, zur Deutschen Arbeitsfront und den Heeresdienststellen.
[...]
i.A.
gez. Simon
Wer war dieser Pg Gohdes?
Gohdes, Otto , * 17.12.1896 in Falkenburg, Forstangestellter, 1. WK - Teilnehmer; Kreisleiter der
NSDAP, Mai 1932 Gauorganisationsleiter der NSDAP in Pommern, 7.5.33 Reichsschulungsleiter
der NSDAP und der \"Deutschen Arbeitsfront\", 1933 Mitglied im Reichstag, 1943 Hauptdienstleiter
der NSDAP und Kommandant der NS-Ordensburg \"Die Falkenburg am Krössinsee\", SA-Brigadeführer, Mitglied der Reichsarbeitskammer.
Quelle : Stockhorst, Erich : 5000 Köpfe

Rundschreiben 273, Seite 3737


Hits: 287

Added: 12/08/2023
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig