btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 277 » Anfragen, Antworten, Mitteilungen

Die Freude, sich über unser gemeinsames Hobby nach drei Jahren wieder in gemütlicher
Runde auszutauschen, war groß. Dies und auch der Rat von Kennern und Experten ließ
die Zeit schnell vergehen; erst am späten Abend gingen die Letzten zu Bett.
Freitagabend tagte der Vorstand und befasste sich mit anliegenden Problemen. Einmütig
wurde beschlossen, das Mitglied Gunnar Gruber nach § 5, Abs. 4 der Satzung aus
unserer Arbeitsgemeinschaft auszuschließen.
Der Samstag begann mit einem Vortrag unseres Mitglieds Jürgen Bärsch – wohnhaft in
Wiesbaden - über die Post in Deutschland nach Ende des 2. Weltkriegs, der mit einer
Vielzahl von seltenen Belegen aufwartete. Dafür und für die Vorbereitung des Treffens
bedankt sich der Vorstand sehr!
Dann wurde der Vorstandsbeschluss betr. des Ausschlusses Gunnar Grubers mitgeteilt.
Es entwickelte sich eine rege Pro-und-Kontra-Diskussion. Daraus resultierend setzt der
Vorstand seinen Beschluss aus karitativem Grund aus (der Beschluss wird also nicht
zurückgenommen).
Anschließend wurden die anstehenden ungelösten Probleme und Aufgaben aus der JHV
in Soest diskutiert. Die Mehrheit der Anwesenden war sich darin einig, dass auf solche
eMails, wie sie im letzten halben Jahr an alle Mitglieder mit Internetanschluss versendet
wurden, nicht mehr reagiert wird. Dieses Klima der Verrohung der Sprache und der
Abwertungen von Leistungen einzelner Mitglieder führt zur Spaltung der Arbeitsgemeinschaft und muss aufhören! Es ist zu hoffen, dass sich dann auch der Umgang miteinander wieder normalisiert.

am Sonnabend-Nachmittag

Oleg Ulyanov und Goswin Förster

Werner März schlug vor, dass ein nächstes Treffen im November in Kassel-Espenau
stattfinden könnte. Günter von Nordheim wird die Organisation übernehmen; er favorisiert
das Datum 18.-19.11.2022.
Oleg Ulyanov präsentierte zwei Mikroskope und zeigte Ergebnisse beim Arbeiten mit
Marken oder Belegen auf - sehr interessant und aufschlussreich.
Erst am Nachmittag des Sonnabends fuhren die letzten Teilnehmer nach Hause. Es war
ein gelungenes Treffen!

Der Fehlerteufel …
- Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass sich im RS 276 in der vorletzten
Zeile auf Seite 3855 ein Fehler eingeschlichen hat. Dort muss es heißen
„…zwischen dem 20. und 30.10.1920“ – und nicht 1929.
- S. 3869 Aufdruckfälschung „Denzig“:
Der Satz „Diese Urmarke ist aber ein Plattendruck.“ ist falsch.
Es hätte heißen müssen „Denzig“ auf MiNr. 24 gibt es lt. MICHEL nicht.
Martin Jenrich

Rundschreiben 277, Seite 3914


Hits: 447

Added: 17/04/2024
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig