btn toggle

Galerie

Historisched, Sachbeiträge und Berichte:

"Tag der Briefmarke"
{Martin Jenrich, Tel. 030-9914166, E-Mail: martin.jenrich@web.de}

Über 90 Jahre hat es gedauert, bis nach Ausgabe der ersten Briefmarke, der "One Penny Black", die Idee zu einem "Tag der Briefmarke" entstand. Hans von Rudolphi (1884-1944), Philatelist und Pressechef der großen Briefmarken-Weltausstellung IPOSTA 1930 in Berlin, propagierte sie als Erster auf dem 11. Bundestag des Bundes Deutscher Philatelisten-Verbände im In- und Ausland vom 3.- 5. August 1934 in Danzig (40. Deutscher Philatelistentag).

Doch umgesetzt wurde Rudolphis Idee zuerst von den Österreichern. Sie veranstalteten am Sonntag, dem 1. Dezember 1935, im Museum für Kunst und Industrie in Wien eine Sonderaus-stellung zum "Tag der Briefmarke". Das war die Weltpremiere.

*-  Danzig PP2 (5Pf.) 1934 mit entspr. Sonderstempel (ex Sammlung Dirk Boettcher)

Nur fünf Wochen später, am 7. Januar 1936, folgten deutsche Sammler diesem Beispiel. Sie feierten in den Berliner Zoo-Festsälen und in einigen anderen Städten des Deutschen Reiches erstmals den "Tag der Briefmarke". Die Deutsche Reichspost richtete in Berlin ein Sonderpostamt ein (Berlin W 62) und bot eine Festpostkarte vom Reichsverband, einen Sonderstempel, Sonder-R-Zettel und einen Francotyp-Stempel an, alle mit Hinweis auf den ersten "Tag der Briefmarke" und die Gründung des neuen Reichsverbandes der Philatelisten.

Auf der Tagung der Fédération Internationale de Philatélie (F.I.P.) am 29.08.1936 wurde aufgrund des deutschen Antrags beschlossen, einen gemeinsamen "Tag der Briefmarke" einzurichten. Dieser Werbetag sollte an jedem Sonntag eines Jahres nach dem 7. Januar (Geburtstag von Heinrich von Stephan, dem Gründer des Weltpostvereins UPU) stattfinden.

In den Folgejahren feierte man in Deutschland jeweils am ersten Sonntag nach dem 7.Januar den "Tag der Briefmarke". In anderen Ländern, die nach und nach den "Tag der Briefmarke" einführten, fand ein Sonntag im Oktober die breitere Zustimmung.

Arge Danzig, Rundschreiben 229, Seite 2089.


Hits: 2449

Added: 28/10/2010
Copyright: 2022 Danzig.org

Danzig