btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 236 - 3. quartal 2012 » Die Deutsche Reichspost in Danzig



Historisches, Sachbeiträge und Berichte:

Ab wann waren DR-Marken auf dem Gebiet der ehem. FSD gültig?
[Ton Hulkenberg, Tel. 0031-3329-83261, E-Mail:a.hulkenberg@casema.nl}

Am Vorabend der Jahreshauptversammlung 2012 konnten Interessierte etliche Belege der Danziger Abschiedsserie in Mischfrankierung mit DR-Marken, u. a. der WHW-Ausgaben vom Oktober 1939, betrachten. Alles schön arrangiert wie Trübsbachbriefe. Ich meinte dazu, dass das alles Mache sei, weil die DR-Marken bis Jahresende 1939 gar nicht gültig waren in der ehemaligen FSD. Das wurde angezweifelt mit den Worten „Bist du dir da sicher?“ In meinem Artikel über die Abschiedsserie (Literaturbeilage 99 vom Juni 2007) habe ich das alles erklärt, aber es wurde wohl inzwischen wieder vergessen.




 Damals hat die Post Mischfrankierungen der Abschiedsserie mit DR-Marken teilweise geduldet, aber auch manchmal mit Blaustift gekennzeichnet und nicht gestempelt. Aber wie man weiß, gibt es immer Philoutelisten, die gern etwas Besonderes produzieren möchten. Das war nur möglich mit Hilfe eines Postbeamten.




Ich möchte hiermit die damalige Situation noch einmal in Erinnerung rufen.

*- Die Deutsche Reichspost in Danzig.

Das Ganze ist ein interessantes Stück Zeitgeschichte und gibt etwas Einsicht in die damalige Strategie.



Quelle: Die Deutsche Post 1939.

Arge Danzig, Rundschreiben 236, Seite 2322.


Hits: 2583

Added: 12/07/2012
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig