btn toggle

Galerie

Gallery » Rundschreiben 246 - 1. Quartal 2015 » Faltbrief des KZ-Häftlings Franz Wlodarczyk an seine Ehefrau in Thorn

 

 > Post aus dem Konzentrationslager Stutthof

Mit dem Besuch des Reichsführers SS Heinrich Himmler am 23.11.1941 wurde die Eingliederung des Lagers Stutthof in die Inspektion der Konzentrationslager eingeleitet und am 7.1.1942 vollzogen. Ab dem 13.1.1942 führte Stutthof die Bezeichnung "Konzentrationslager".

Faltbrief des KZ-Häftlings Franz Wlodarczyk an seine Ehefrau in Thorn

Es handelt sich um einen vierseitigen Vordruckbrief, der mit dem Zensurstempel "Postzensurstelle Konzentrationslager Stutthof", dem Datum sowie dem Paraphe "P" des Blockwarts gekennzeichnet wurde (s. rechts unten).

Am 25/26. März 1943 wurden 46 prominente Litauer auf Anweisung des Generalkommissars für Litauen, Dr. Adrian von Renteln, als Vergeltung nach Stutthof deportiert, da sich die litauischen Behörden weigerten, zur Unterstützung der Deutschen Besatzer eigene SS-Verbände aufzustellen. Im April 1943 verhaftete die SS 16 litauische Journalisten und brachte sie ebenfalls ins KZ Stutthof.

Paketkarte vom 26.11.43 aus Kaunas, Litauen/ Ostland, für ein Paket von 1.8 kg an Stanevicius Vytautas im Lager Stutthof, Block 11

Dieser gehörte zu den ersten Litauern, die nach Stutthof deportiert wurden.

Quelle:
Lithuanian Quarterly J. of Arts and Sciences, Volume 32, No. 4 (1986).

 

Leteraturbeilage 192, Bernd Marczinke, 24. November 2014, Seite 2.


Hits: 1444

Added: 07/08/2015
Copyright: 2022 Danzig.org

Danzig