btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 169 - Oktober, Nov. dez. 1995 » der Danzig-Gruppe des polnischen Verbandes

>> Rückblende auf die Treffen des 3. Quartals 1995

Herr Peukert brach mit seiner Begleitung leider sehr früh auf - ander-weitige Verpflichtungen. Zu Mittag saß man wohlbeschattet im Garten und wurde bestens bewirtet. Herr Dowig zeigte sein "Goldenes Abitur", das ihm und weiteren 8 ehemaligen Schülern des Conradinum in Langfuhr verliehen worden war.

Herr Dowig berichtete vom Treffen der Bankenbrüder am 13.5.1995 im Großen Saal des Artushofes, von ihm als Gastgeber organisiert. Unter den fast 100 Teilnehmern waren etwa 25 Honoratioren und Gäste der jetzigen Stadt Gdarisk und über 30 Bankenbrüder aus Lübeck/Kiel und Umgebung mit Angehörigen und Freunden.

Zwei Tage später, Montag, den 14. August, gab es in Danzig im Haus der Philatelie eine große Überraschung: Zum Treffen der Arge-Mitglieder waren erschienen: Aus Danzig-Stolzenberg Herr Hadas und aus Danzig-Langfuhr Herr Vogels - sonst niemand. Es ist hier nicht Zeit und Ort, eine zutreffende Analyse zu erstellen. Wir hatten aber schon am 12.9.1987 ein ähnliches Treffen in Ostfildern bei Stuttgart - da waren auch nur zwei Mitglieder anwesend.

Am 2. September in Leipzig war das Wetter ebenfalls berauschend, es rauschte aber nur der Regen. Da saßen in dem bestens eingerichteten Restaurant mit hervorragender 8ewirtung die Arge-Mitglieder Flemming, Götze, Dr. Kleint, Kniep, Otto und Dr. Pauligk. Diese "östliche" Atmosphäre (ab 2000 heißt es dann vielleicht Atmosfäre) verlief sehr ange-regt - die Zeit war zu kurz. Herr Marquardb aus Spremberg hatte leider absagen müssen - hoffen wir auf ein Wiedersehen im Mai 1996 in Dresden.

Ein Begriff: Der "Münchener Abend" von Infla-Berlin im Hotel "MARK": Am 14. September waren etwa 24 Philatelisten erschienen, darunter von der Arge Danzig die Herren Bechtold, Erdwien, Kniep, Dr. Rankl, Weidhofer und Weiß sowie als Gast Herr Kirstein, früher Danzig-Langfuhr, nicht verwandt mit dem Auktionator gleichen Namens. Zwei Vorträge, der Reihe nach gehalten von den Herren Kniep und Bechtold, fanden Anklang.

Rückersdorf bei Nürnberg: Schon am Vorabend - so gar ab 15 Uhr - saßen drei eifrige Danzigsammler stundenlang beisammen, und am 16. September saßen von morgens bis abends zusammen im Hotel "Wilder Mann" die Herren Erdwien, Huber, Kniep, Strauß und Walther. Auch Herr Lang aus Rückersdorf, der Initiator dieser Treffen, weilte eine Zeitlang bei den "sich philatelistisch Betätigenden".

Rundschreiben Nr. 3 der Danzig-Gruppe des polnischen Verbandes

Dank an Herrn Krause für den nachstehenden ins Deutsche übersetzten Auszug aus dem Informationsblatt, vorangestellt der Briefkopf. Die Arge Danzig bekommt auch die entsprechenden Veröffentlichungen der Danzig-Study-Group / USA und Danzig-Gruppen / Dänemark. Für die Weitergabe von Informationen und/oder Artikeln werden künftig alle Rundschreiben unserer korrespondierenden Danzig-Arbeitsgemeinschaften gleichrangig behandelt werden.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 169,  12.10.1995, Seite 1005.


Hits: 2080

Added: 11/11/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig