btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 215 - 2. Quartal 2007 » Zur Beurteilung der philatelistischen Qualität und des Wertes einiger Danziger Inflationsstempel

>> Zur Beurteilung der philatelistischen Qualität und des Wertes einiger Danziger Inflationsstempel 

>> Abb. 5

Luftpostbrief mit hektographiertem Aufklebezettel.

Kommentar:

Die ausgekochte Raffinesse eines Fälschers hat auch vor einer noch so verwegenen Abstempelung keinen Respekt. Die obige Abbildung gibt eine Briefvorderseite wieder (die Rückseite mit den beiden Stempeln DANZIG * 5 k und * 1 s ist nicht abgebildet), die im Arge-Rundschreiben 204 (2004) als Aufmacher in Farbe auf der ersten Seite erscheint. Der Stempel DANZIG * T.A. * (1927 – 1936) prangt auf einem Luftpost-Nachportobrief von 1933.

Der Stempel ist jedoch falsch. Der Abstand zwischen rechtem Zierstern und dem A ist zu groß, der Querstrich im A selbst steht zu tief. Bei Übereinanderprojektion gibt es weitere Deckungsmängel. Der hektographierte (!) Aufklebezettel des Postamtes 1 (!) ist wahrscheinlich eine „Notmaßnahme“.

Abb. 6

>>  >>  >>

Rundschreiben 215, Literaturbeilage 1, 01.02.2007, Seite 7.


Hits: 2334

Added: 24/05/2008
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig