btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 258 » Post aus dem Saargebiet

Post aus dem Saargebiet
[Peter Mette, Tel. 0581-9735015, P.METTE@web.de]

Aus Fraulautern (Saargebiet) wird eine GA P 15 mit Zufrankierung nach Danzig befördert. Benötigtes Porto: 30 Centimes; es fehlen also 15 Centimes.

Die Postkarte kommt am 25.7.23 in Danzig an und wird wegen ungenügender Freimachung mit 1.800 M Nachporto belegt. Die entspr. Marken (3x P 24 und 3x P 25) werden verklebt und vormittags zwischen 10 und 11 Uhr mit dem Stempel DANZIG * 1 s entwertet.
Als der Briefträger die Karte zustellen und das Nachporto kassieren will, verweigert der Adressat die Annahme (s. handschriftliche Bemerkung unter der 5C-Marke des Saargebietes). Weil das Nachporto nicht eingezogen werden kann, müssen die verklebten Nachportomarken entlastet werden. Dafür wird der schwarze Kastenstempel „Entlastet/Danzig 1 a/26 7 23 10-11“ benutzt (Wolff Bd. 2, 1997, Seite 116, Nr. 167). Er wird auf jeder Marke abgeschlagen. Der ehemalige Zielort „Danzig“ wird blau durchgestrichen, und die Karte kann nun nach Fraulautern zurückgesandt werden (s. handschriftliche Bemerkung in der Kartenmitte „26/7 zurück“).
Unter der unteren linken P 25 befindet sich der Prüfstempel SCHÜLER BPP.


Stark verschobener Aufdruck auf der MiNr. 15 B
[Klaus Böhm, Tel. 04636-8276, klaus_boehm@gmx.de]

Der Aufdruck „Danzig“ ist weit nach oben verschoben, so dass am unteren Rand in der Mitte ein Teil der Form-Nr. (damit Feld 18) und links unten ein Teil der letzten Ziffer der HAN erkennbar sind.
Im Schüler-Handbuch steht auf Seite 35 unter „1.4.4 verschobener Aufdruck“, dass es sowohl die 15 Pfg-Marke als auch die 5 M-Marke mit einem nach oben verschobenen Aufdruck gibt.

Dass Aufdrucke immer wieder einmal verrutschen, liegt am Einlegen des Bogens durch den Drucker.


Arge Danzig, Rundschreiben 258, 1. Quartal 2018, Seite 3141.


Hits: 778

Added: 30/12/2017
Copyright: 2022 Danzig.org

Danzig