btn toggle

Galerie

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 208 - 3. Quartal 2005 » Danzig Postrouten und Postgebüren

>> Danzig Postrouten und Postgebüren in bewegten Zeiten.
III. Die Postrouten und die sie begeleidenden Stempel.

>> IV. Die Portosätze.

C3: Brie! von Danzig nach Bordeaux vom 20. Mai 1796
Dieser En.Num. re -Brief kam über Wesel nach Frankreich. Auf einem deutschen Brief wurdon keine Durchgangs- oder Eingangsstempel abgeschlagen.

Die obligatorische Gebühr bis Wesel ist links unten als F 32 zu sehen, die von Wesel bis Maseyck von 4 Sous steht über dem Stempel. Für einen Brief aus einer deutschen Stadt betrug die Gebühr bis Pans 20+4 Sous. für Paris-Bordeaux 10 Sous. also insgesamt 34 Sous. die in bar zu zahlen waren.

C4: Brief von Danzig nach Bordeaux vom 1.12.1794

Der Brief hat die ungewöhnliche Route über Hannover genommen Der seltene Eingangsstempel BASSE ALLEMAGNE wurde in Paris abgeschlagen und dokumentiert diesen Weg. Die Aufschrift Fr 32 ist kaum sichtbar.

Die Gebuhr nach der Gebührenvorordnung von 1759 beträgt 24 + 10 = 34 Sous.

Rundschreiben 208, 2005, Literaturbeilage 847, Seite 12.


Hits: 1932

Added: 14/07/2007
Copyright: 2023 Danzig.org

Danzig