Ein Danziger Postmuseum

Eine Anregung, die der Beobachtung der maßgebenden Stellern empfohlen sein soll, geht uns aus unserem Leserkreis zu. Es gibt dem, wie uns scheint, glücklichen Gedanken Ausdruck, bei der

Stadtbibliothek (oder auch durch Übertragung dieser Aufgaben an ein bestimmtes Dezernat) ein dem Publikum zugängliches Archiv zu schaffen, das die neuen Postwert-zeichen des Freistaates ebenso wie die noch später erscheinenden Ausgaben und vor allem die Vorläufer, d.h. die bereits zum Teil bereits probeweise von einer hiesigen Firma hergestellten „Essays“ zu der endgültigen Briefmarkenserie sammelt und unter Glas und Rahmen zur Ausstellung bringt. Daneben alle auf die Geschichte der Freistaatpost ihre Neuorganisierung, ihre Auslands-beziehungen usw. bezüglich Dokumente und Einrichtungen

Etwa nach dem Vorbilde des Reichspostmuseums in Berlin könnte man sie richten, dessen wunder-volle Briefmarkensammlung insbesondere das Entzücken aller Kenner bildet. Wenn auch in kleinerem Maßstabe, ließe sich wohl für Danzig, wenn man rechtzeitig damit beginnt, wohl etwas –Derartiges ohne beträchtliche Kosten schaffen, natürlich unter fachmännischer (philatelistischer) Beratung.

Wir stellen die Spalten unser „Briefmarken-Schau gerne zur Erörterung des zeitgemäßen Themas zur Verfügung.

 

Briefmarkenfreunde, Freistaat Danzig. Nächste Hauptversammlung 21. Juni, abends 7 Uhr (Hohenzollern Langenmarkt) Vorstandswahlen. Mitteilungen über Tauschverkehr und Neuheiten-besorgungsstelle. Gäste willkommen nach vorheriger Anmeldung bei Herrn A. Ehmers, Danzig Langenmarkt 5.

________________________________________________________________________________________________________________
Verein für Briefmarkenkunde in Danzig E.B Vereinssitzung jeden ersten des Monats abends 7 ½ hr Konditorei Winter, Langebrücke.

62 total views, 1 views today

Danzig