Briefmarkenkunde und Farbenbestimmung

Eine treffende und allen praktischen Ansprüche der Sammler gerecht werdende Farbenbezeichnung von Postwertzeichen – beispielsweise in der Fachpresse und in den Katalogen – gehört zu den schwierigsten, aber auch die wichtigsten Problemen der Philatelie. Die Lösung dieser Aufgabe ist seit Jahren immer wieder versucht worden, und eine restlose alle Teile und Anforderungen zufrieden stellende Normalformel zu finden, d.h. also in erster Linie die Schaffung einer idealen philatelistischen Farbentafel, wird wohl für immer – Ideal bleiben. Immerhin ist es doch au der Zeit uns geradezu ein Lebensinteresse der Briefmarkensammelwesens, erst einmal für die Praxis brauch-bare brauchbare Grundsätze und Farben-Normalen einzuführen, auf denen weitergebaut werden kann.
Die Redaktion der „Briefmarken-Rundschau“ hat einige der bekanntesten Sachverständigen auf diesem Gebiet gebeten, in Originalbeiträgen zu der angeschnittenen Frage Stellung zu nehmen und hofft damit eine ernste Philatelisten einen wirklichen Dienst erweisen zu können. Wir bringen hierunter zum Eingang einen durchdachten Artikel der heute wohl maßgebensten deutschen Autorität.

81 total views, 1 views today

Danzig