btn toggle

Galerie

Gallery » Danzigs Postgeschichte und Poststempel - Gerhard Schüler » Danzigs Postgeschichte und Poststempel

Danzigs Postgeschichte und Poststempel


name in 4 mm hohen Antiqua-Großbuchstaben ohne Punkt und ohne Verzierung zwischen Datum und Stundenzahlen; desgleichen Schönbaum mil Sechsstrahlrosette zwischen Datum und Stundenzahlen. Letzterer wurde noch in der Markb»zeit gebraucht. Die Ausgabestempel der vorphilatelistischen Zeit hatten 22 mm Durchmesser, oben „AUSG.", darunter Datum ohne Bruchstrich, links „N", rechts 1, 2, 3 oder 4 (Nummer des Bestellganges) (um 1850).

Am 1. 1. 1850 wurde Danzig Oberpostdirektion. Das Gebiet der OPD umfaßte den Regierungsbezirk Danzig mit 8090 km² mit 404 600 Einwohnern und 30 Postanstalten. (Berent, Danzig, Dirschau, Elbing, Fischau, Frankenfelde, Groß-Czapielken, Groß-Leesen, Hütte, Kahl-berg, Karthaus, Katz, Kölln bei Danzig, Marienburg, Mirchau, Neufahrwasser, Neustadt, Neuteich, Nickelswalde, Pelplin, Putzig, Resenberg, Schönbaum, Schöneck, Sierakowitz, Stutthof, Thiergart, Tiegenhof, Tolkemit, Zoppot).

Am 6. 8. 1852 wurde die Ostbahn Stettin - Stargard - Kreuz - Sdmeidemühl - Bromberg - Dirschau - Hohenstein - Danzig eröffnet. Nach Fertigstellung der Brücke über die Weichsel bei Dirschau, einem Wunderwerk der damaligen Technik mit 6 Öffnungen von je 130,9 m Stützweite, und der Brücke über die Nogat bei Marienburg mit zwei Öffnungen von 103,0 m, wurde am 12. 10. 1857 die Strecke Danzig - Dirschau - Liessau - Marienburg - Elbing - Braunsberg -- Königsberg eröffnet. Es folgte 1867 die Strecke Danzig - Neufahrwasser und am 1. 9. 1870 die Strecke Danzig - Zoppot - Gdingen - Stolp - Stettin - Berlin und 1886 die Stichbahn Simonsdorf - Tiegenhof.

Am 15. 11. 1850 erschienen die ersten Preußenmarken, welche bis zum 31. 5. 1860 mit Vierringnummernstempeln entwertet wurden. Im Gebiet der späteren Freien Stadt Danzig gab es damals folgende Postämter (die Nummern des Stempels in Klammern dahinter):

Danzig (304) (4 Typen)                                    Neufahrwasser (1010)
Danzig, Post- Sped.- Amt 11                         Neuteich (1037)
(1768) (4 Typen)                                                 Nickelswalde (1045)(bis 31. 1. 1853)
Groß-Czapielken (292)                                    Praust (1770) (ab 6. 8. 1852)
(bis 31. 5. 1853)                                                  Rosenberg (1257) (bis 6. 8. 1852)
Groß-Mausdorf (1922) (ab 1. 6. 1857)       Schönbaum (1348)
Groß-Zünder (1778) (ab 1. 1. 1854)            Stangenwalde (1838) (ab 1. 5. 1856)
Herzberg (1778)                                                 Stüblau (1779) (1. 5.-30. 9. 1853)
(1. 5. bis 31. 12. 1853)                                      Stutthof (1466)
Hohenstein (1775) (ab 6. 8. 1852)               Tiegenhof (1498)
Mariensee (292) (ab 1. 2. 1852)                    Zoppot (1718)

Danzigs Postgeschichte und Poststempel, Gerhard Schüler, Seite 19.


Hits: 1811

Added: 15/02/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig