Hauptversammlung der Danziger Briefmarkenfreunde

Der Verein „Briefmarkenfreunde“ Freistaat Danzig“ hielt erste Hauptversammlung am Montag, den 20. d. M abends im „Hohenzollern“ bei sommerlicher Gluten bei sehr großer Beteiligung ab.

Die Aufnahme neuer Mitglieder und Vorlegung eines Satzungsentwurfes durch das Vorstands-mitglied Ingenieur E.B. Jantzen wurde beschlossen, die Satzungen noch einmal in einer durch Zuwahl ergänzten zehngliedrigen Kommission des Vorstandes durch zuberaten und der nächsten ordentlichen Versammlung zur endgültigen Annahme vorzulegen. Herrn A. Ehmer der wegen geschäftlicher Überbürdung sein Amt als provisorischer erster Vorsitzender in die Hände der Versammlung zurücklegte und von einer Wiederwahl abzusehen bat, wurde namens des Vereins von Herrn Jantzen der uneingeschränkte Dank des Vereins für selbstlosen und mühevollen Vorarbeiten ausgesprochen.

Bekanntgegeben wurde ferner u.a. dass der Briefmarken-Tauschverkehr durch individuelle Auswahlsendungen an die Mitglieder nun aufgenommen und eine Neuheitenbesorgungsstelle ins Leben treten wird, zu der weitere Mitgliedermeldungen erbeten sind. Ferner ist gute Aussicht vorhanden, dass die Mitglieder, die sich zu diesem Tausch in eine ausgelegte Liste eintrugen, seitens des städtischen Markenamtes mit einigen vollständigen Sätzen der neuen Freistaatmarken

zu nominal und geringem Aufschlags voll beliefert werden können.

Der Kassenwart beantragte, in Zukunft die Sitzungsprotokolle in der neuen Wochenbeilage der „Danziger Zeitung“: „Briefmarken-Rundschau“ von Vereinswegen zu veröffentlichen, welcher Beschluß zur Annahme gelangte. Nach Erledigung des offiziellen Teiles entwickelte sich noch ein reger Tauschverkehr unter den Mitgliedern, den auch fernerhin abwechselnd jeder zweite Vereins-abend (der nächste fällt auf den Montag des Monats) gewidmet sein soll. Zur nächsten Versammlung ist ferner eine neue Verlosung und eine amerikanische Auktion zum Besten der Finanzen des Vereins geplant, zu der bereits jetzt freundwillige Gaben seitens der Mitglieder durch Herrn A. Ehmer (Langer Markt 5) angenommen werden.

 

Verein für Briefmarkenkunde, E.B. Danzig (Vors. F. Minnich Ingenieur, Danzig, Schuitensteg 5). Die nächste Sitzung findet am 5. Juli abends im Restaurant „Hohenzollern“, Langer Markt, statt.

45 total views, 1 views today

Danzig