Ein neuer Fehldruck de 2 Mark Danzig

Einen ganz außerordentlich interessanten Fehldruck auf dem an und für sich schon viel besprochenen Danziger 2-Mark-Wert legt uns soeben Herr Blum, Danzig, Jopengasse, vor, der selbst nicht Sammler ist, durch Zufall aber zehn zusammenhängende Exemplare dieser Marke am zweiten Tage der Ausgabe am Postschalter und erst später philatelistische Postbeamte auf den Sammlerwert dieser Stücke aufmerksam gemacht wurde. Es handelt sich um einen Doppelbruch des Wortes „Danzig“, wobei letzteres nur in schwacher Farbe erschien und dann in kräftigem schwarzen Typen noch einmal darüber zu stehen kam. Der Bogen trägt die Plattennummer „H 3378.20 2“, die

natürlich gleichfalls auf dem unteren weißen Rande doppelt (blass und tiefschwarz) erscheint. Eigenartig ist, dass, wie Herr Blum bemerkt, nicht der ganze Bogen, sondern nur die links stehenden zehn Marken den fehlerhaften Aufdruck zeigen. Es handelt sich also bei der neuen Entdeckung um einen sogenannten Makulaturdruck, der in früheren Zeiten sicherlich nicht der strengen Kontrolle der Berliner Reichsdruckerei entschlüpft worden wäre.

78 total views, 1 views today

Danzig