Weitere Kontrollnummern der Danziger

von
I.
Homann, Danzig

Zu dem philatelistisch äußerst wertvolle Artikel des L.D. Danzig-Langfuhr, in der „B.R.“ Nr. 18 möchte ich noch einige Ergänzungen machen, und es sollte mich sehr freuen, wenn auch noch andere Philatelisten bisher unbekannte Kontrollzahlen bekannt geben würden. Vielleicht gibt es gelegentlich auch die Danziger Oberpostdirektion einmal an Hand ihres großen Materials Einzel-heiten über bisher unbekannt gebliebene Kontrollzahlen, wofür ihr die Sammelwelt Dank wissen würde.
Durch die vielen Kriegs-, Friedens- und Revolutionsausgaben, die es mehr oder weniger auf die Taschen der Sammlerwelt abgesehen haben, wird manchem Sammler das Generalsammeln verleidet. Er sieht ein, dass das Generalsammeln seine Kräfte übersteigt, ihn nicht mehr voll und ganz befriedigt, und in dieser Erkenntnis will er sich nun einer Spezialsammelgebiet zuwenden. Die Kardinalfrage lautet nun: Welches Land, welches Gebiet will ich mir nun aussuchen? Mancher hat einen guten Bekannten oder Verwandten jenseits des großen Teiches“. Etwa in Chile oder Peru, ein anderer hat wiederum Beziehungen zu irgendeinem anderen Lande, sei es Beziehungen geschäft-licher oder privater Natur, durch die er mit Postwertzeichen des betreffenden Landes in großer Zahl versorgt wird, und er sagt sich deshalb eine Spezialsammlung dieses Landes an. Aber „warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah!“ Ich möchte jedem Danziger Sammler nur empfehlen, sich eine Spezialsammlung von Danzig anzulegen, denn die Danziger Marken bieten genug des Interessanten. Die Anlage einer solchen Spezialsammlung ist für uns Danziger doch das naheliegendste, billigste, die Materialbeschaffung eine verhältnismäßig leichte- Wenn man die „Briefmarken – Rundschau“ durchblättert, wird man unter dem Kennwort „Danzig Nachlese“ eine Fülle von Abarten unserer beliebten Danziger Marken veröffentlicht finden. Doch wer sich nach einiger Übung einen Scharfblick angeeignet hat und selbst versucht, Abarten auf unseren Danziger Marken aufzuspüren, wird bald bemerken, dass noch eine große Anzahl von Abarten der Ent-deckung harren. Um nun aber die Spezialsammlung auf wissenschaftlicher Grundlage aufhalten zu können, ist es auch erforderlich, dass man neben Marken auch Bogenrändern mit den Kontroll-zahlen und Literatur über Danziger Marken sammeln.

Doch nun zurück zu den Kontrollnummern, zu dem eigentlichen Zwecke meiner Ausführungen. Man unterscheidet zwei Abarten von Kontrollzahlen, nämlich:
1. Die farbige Plattenauflagennummer (farbig beim Altrollendruck, Kennzeichen des Neurollen-druckes siehe „B.R.“ Nur 18), die sich auf dem linken oder rechten Bogenrand und auch neuerdings, wie bei der 40 Pfennig und den Offset-Marken der Berliner Reichsdruckerei, auf dem unteren Bogenrand befindet.
2. Die (schwarze Aufdruckauflagennummer, die sich immer auf dem unteren Bogenrand befindet.
Während beim Altrollendruck mehrere tausend Bogen (die genauen Angaben werde ich in einem späteren Artikel machen) dieselbe Plattennummer tragen, findet am die Bogen in Neurollendruck stets fortlaufend nummeriert, also auf jedem Bogen eine andere Kontrollnummer. Jeder Wert der Berliner Ausgabe Danzig I hat eine Aufdruckauflagennummer, die auf jedem Bogen desselben Wertes wiederkehrt, eine Ausnahme bildet die 2-Mark-Marke Kupferdruck, die zwei Aufdruck-auflagennummern hat (siehe „B.R.“ Nr. 18)
Her L.D. führ in seiner Tabelle auch die10 Pfennig in Neurollendruck auf, die meines Wissens nur in Altrollendruck erschienen ist. Falls Sammler hierin genaue Angaben zu machen in der Lage, bitte ich einen Bogen mit Randzeichen der Redaktion der „B.R.“ vorzulegen.
Zu verzeichnnen sich außer den in Nr. 18 der B.R. veröffentlichen Kontrollnummern vorläufig noch folgende:

 

Berliner Ausgabe;
Plattenauflagennummer,
1 Mark Offset H 3909.20; H 2395.20
2 Mark Kupferdruck H 3374.20 1
3 Mark Kupferdruck H 4136.20 (ohne Nummer u 2. 3, 4. 5);
5 Mark Kupferdruck H 4138.20. 1 und 6
Aufdrucksnummern
1 Mark H 4136.20; H 3409.20
Von Danzig II wurden festgestellt:
10,20 Pfennig H 5712.19 1
und 25,30 N.R. 2557.19
Danzig III Danziger Aufdruck
2 ½ Pfennig H 2577.19
3 Pfennig A.R. H 2343.18
5 Pfennig H 3512.19
10 Pfennig H 5589.19
15 Pfennig links 2674.10
25 Pfennig N.R. H 1029.19 1030.19
75 Pfennig N.R.7265.19
1 ¼ Mark H 2346.19; H5214.18; H 2346.19 (A R)
2 Mark H 3597. 18; H 2502. 19;
3 Mark H 33 8.19
5 Mark H 4673.15; 4673. 15 (A.R.)
10 Mark H 2475.19
Wir fügten der besseren Übersicht wegen der Aufstellung des Herrn H. nachträglich freundlichst eingesandte ergänzende Angaben der Herren P.Kliewer und E Liepmann Marburg und Fr. Krause Berlin hinzu.

78 total views, 1 views today

Danzig