Herstellungsarten der Briefmarken

von
K.
Vieth. 1.

Trotzdem sich Hunderttausende mit der Philatelie beschäftigen, trotzdem wie wohl keine zweite Liebhaberei ist, hat sich bis heute wohl kaum ein Zehntel aller Sammler jemals mit der Herstellungsweise seiner Lieblinge beschäftigt. Der tiefere Grund dieser Gleichgültigkeit ist nicht leicht zu finden; ein Teil aber liegt bei den Katalogen, die fast alle, statt die genaue Herstellungsart anzugeben, nur die drei Druckprinzipe Hochdruck, Flachdruck und Tiefdruck, angeben. Ich will auch nicht weiter darauf eingehen, sondern sogleich beginnen. Diese drei Bezeichnungen stammen von der Beschaffenheit der betroffenen Platte, mit der die Marken gedruckt werden.

92 total views, 1 views today

Danzig