Danziger Nachlese 2. September 1920

Neu festgestellt von Abarten der neuesten Danziger Provisorien und wieder verschiedene Stücke. So lagen uns Bögen der 5-Pfennig- und der 10 Mark-Marke vor, bei denen der Blockierungsstrich höher steht als gewöhnlich und die Worte „Deutsches Reich“ unten frei lässt. Ferner zeigt ein großer Teil der Provisorien auf dem Brustschild der Germania – aber auch an Stellen des Marken-bildes – einen schwarzen Punkt, der von dem Nagel, der das Klischee hält, herrühren dürfte. Der hervortretende Klischeenagel nahm bei Überdrucken neben dem Letternsatz die Farbe an und brachte sie auf dem Markenbilde in Form eines Punktes zum Abdruck. –
Die Herren Hohmann und Zill hatten die Freundlichkeit. Uns die besprochenen Belegstücke vorzu-legen. Bei der 3-Pfennig wird häufig bei der Ausblockierung der unteren Inschrift ein in der Mitte oder Seitwärts durchbrochenen Querbalken beobachtet, auch zeigen einige der 3-Pfennig-Marken einen schwach glänzenden Aufdruck Danzig in Schreibschrift. Herr Draskowski, Danzig hatte die Liebenswürdigkeit, uns hierauf aufmerksam zu machen.

83 total views, 1 views today

Danzig