Danziger Fürsorge-Marken

Wie wir erfahren, beabsichtigt auch die Danziger Postverwaltung, sich in den Dienst der Tuberkulose-Fürsorge zu stellen.
In Aussicht genommen ist die Herstellung von drei besonderen Briefmarken zu 30, 60 und 120 Pfennig, die zum doppelten Betrage des Nennwertes an das Publikum verkauft werden sollen. Der hierdurch erzielte Mehrerlös wird der Tuberkulose-Fürsorge zugute kommen.
Die zweifarbigen Marken zeigen nach einem Entwurf des Danziger Kunstmalers Hellingrath den Ritter Georg, der den Drachen tötet (Symbolisch der Kampf mit dem gefährlichen Krankheits-erregers darstellend). Im Hintergrund sind skizzenhaft der Marienkirchturm und das Rathaus angedeutet. Die Marken zu 30 und 60 Pfennig erhalten normale Größe, die zu 120 Pfennig hat ein größeres Format (25 zu 30 Millimeter). Der Hintergrund ist bei sämtlichen Marken hellgrau, die Figur des Ritters bei den Marken zu 30 Pfennig grün, bei denen zu 60 und 120 Pfennig rot bzw. blau.
Die Marken sollen, wie wir erfahren, in nicht zu großer Auflage hergestellt und 14 Tage lang, beginnend mit dem ersten Tage der Tuberkulose-Fürsorge-Woche, an den Postschaltern verkauft werden.
In Anbetracht des guten Zweckes steht zu hoffen, dass die Marken reichen Absatz finden werden. Wir werden eine Abbildung und weitere Einzelheiten in nächster Ausgabe der „Briefmarken-Rundschau“ veröffentlichen.
Der in Deutschland bereits länger bestehende und bestens eingeführte Internationale Postwert-zeichensammlerklub „Ipoklu“ nimmt ab 15. September auch Postwertzeichensammler und Post-wertzeichensammlerinnen auf, die im Freistaat Danzig wohnen. Es ist dies für Sammler ein erfreuliche Nachricht, da besonders der Rundsendungsverkehr großartig zu werden verspricht. Im heutigen Anzeigestelle findet sich u.a. eine Anzeige, durch die vier Tauschobleute gesucht werden zur Verwaltung der vier verschiedenen Abteilungen. In Deutschland sind bereits seit längerer Zeit solche aufgestellt. Auch sonst bietet der „Ipoklu“ sehr viele Vorteile, ja dass der Beitritt angeraten ist. Alle Sammler erhalten auf Wunsch die Aufnahmepapiere und Satzungen, von denen eine eigene Auflage nur für den Freistaat Danzig gedruckt worden ist, gratis und franko. Postkarte genügt. Diese ist zu richten an die Korrespondentenstelle des „Ipoklu“ in Amberg 2 (Oberpfalz) Postlagerkarte Nr. 25. Es werden weder Jahresbeiträge noch Aufnahmegebühren für alle im Freistaat Danzig erhoben. Zum Vereinsorgan für alle im Freistaat Danzig wohnenden Mitglieder wurde die „Briefmarken-Rundschau“ der „Danziger Zeitung“ bestimmt.

84 total views, 1 views today

Danzig