All posts by Ronny

Wie die erste Freistaatmarke entstand

Die neuen Danziger Überdruckmarken, die bis zum Erscheinen einer endgültigen Freistaats-Postwertzeichenreihe nun aushilfsweise – hoffentlich nicht allzu lange – Dienst tun müssen, sind bekanntlich in der Berliner Reichsdruckerei hergestellt worden. Man hatte anfänglich die Absicht, das Überdrucken von Germaniamarken mit dem Worte „Danzig“ einer hiesigen Firma zu übergeben, ist dann aber nach näheren Erwägungen davon abgekommen, da in einer Privatdruckerei (wie es das Beispiel der  nachgedruckten Saare-Marken beweist) die notwendige scharfe Kontrolle der Höhe  der  bestellten  Auflage  doch mit großen Schwierigkeiten verbunden  gewesen wäre. Die Reichsdruckerei hat andererseits die Garantie, dass sie bei den belgischen, rumänischen usw. „Kriegsprovisorien“ für den Aufdrucksatz eigenege fertigte Druck-typenverwendete, deren genaue Nachahmung etwaigen Fälschern doch schwieriger fallen dürfte, als es bei oberflächlicher Betrachtung des Wortes „Danzig“ den Anschein hat.

Fälschungen werden leider, wie in der Saargegend und im Westpreußischen Abstimmungsgebiet, auch bei dem Danziger Provisorium leider kaum ausbleiben, so bald der Sammlermarktpreis der einzelnen Werte erst feststeht und sich der Vertrieb der Fälschungen als lohnend für die Verfertiger erweist. Einen großen Reinfall hat allerdings eine Fälscherbande erlitten, die günstige Konjunktur witterte, und schon vor Wochen vor der amtlich erfolgte Danziger Marken durch Überdrucken deutscher Postwertzeichen fabrizierte und, wie verlautet, über Stettin in Berlin und anderswo als Original zu vertreiben versuchte. Nur passierte ihr dabei das kleine Missgeschick, dass sie als Aufdruck „Freistaat Danzig“ (statt nur Danzig) setzen ließ, so dass der plumpe Betrug nun leicht dem leichtgläubigen deutschen Sammler offenbar wird.

Die Reichsdruckerei, gegenwärtig mit dem Druck der neuen deutschen Reichsmarken die im Juli erscheinen sollen, ungemein in Anspruch genommen, hat  noch nicht alle bestellten Marken nach Danzig liefern können, was u.a. auch darauf zurückzuführen ist, dass für dort beabsichtigten

neuen Danziger Wert zu 4 Mk., der in Deutschland bisher überhaupt nicht bestand, eine technisch abweichende Ausführung in Frage kommt. Die bisher bestellten und größtenteils (bis auf die 40 Pf.. 1,50, 3 und 4 Mk.) bereits zur Ablieferung gekommenen Werte sollen,  wie man uns mittelt, folgende Auflagenhöhe haben: 5 Pf (2 Mill.); 10 und 15 Pf. (10 Mill.); 40 Pf. (12 Mill.?); 50 Pf. (1 Mill.); 1, 1,25, 2 Mk. je 300 000 und 2,50, 3, 4 und 5 Mk je 200 000 Stück. Das schließt natürlich nachträgliche Bestellungen nicht aus, da der Bedarf allein für Sammlerwünsche ein ganz gewaltiger ist. Einzelne Werte dürften aber vielleicht bei Neulieferungen dann schon in neuen Grundtönen aus Berlin kommen, da beispielsweise die deutschen Marken zu 10, 20 und 40 Pf. den Berliner Vereinbarungen zu folge ihre Farbei in grün, rot und blau verändern müssen.

Die Danziger Marke

Keine Übertreibung: Seit Monaten hat die Sammlerwelt mit fieberhafter Spannung der immer wieder verzögerten Ausgabe eigener Danziger Freistaatmarken entgegengesehen. Nun, da mit für ihr Erscheinen den 14 Juni als Eröffnungstag der Verfassungsgebender Versammlung gewählt hat kommt dieser Erstausgabe neben philatelistischen auch eine gesteigerter historischen Bedeutung z.

Es fällt schwer, die nötige Begeisterung für einen „Geburtstagsartikel“ aufzubringen, wenn man im Antlitz eines Spätgeborenen nur die grämlichen Züge betagter Eltern wieder zuerkennen vermeint.  Die gepanzerte und gekrönte Matrone „Germania“. Die wahrscheinlich ohne Krieg und Revolution in fünf Jahren im Deutschen Reich ihre Silberhochzeit hätte feiern können, gewann nicht gerade an  abgeklärter Altersschönheit, da man sie jetzt kurz nach ihrem Scheidungsprozeß vom 10.Januar noch einmal mit Danzig zum Traualter führte.

Die bedruckte Germania in Brüssel und Bukarest war eine ebenso unsympatische Errungenschaft der Kriegszeit wie die bedrückte Germania in Allenstein und Saarbrücken, und nun auch im alten Danzig. Wenn eine neue Gedania-Briefmarke jetzt schon zur Welt kommen musste, hätten wir ihr eine Gewandung von ausgeprägter lokaler Färbung gewünscht und nicht die stereotype Mode Berliner Reichsdruckerei. Die Kreuze, die Danzig seit alters her im Wappen trug, das Kreuz des Leidens, dünkt mich, aber auch das Glaubenskreuz der Hoffnung, mit der goldenen Krone des Lebens darüber, hätten besser in die Zeit gepasst. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, wenn erst die Pariser Ärzte die Konstitution des Säuglings für genug gefestigt erklärt haben., um ganz auf eigenen Füßen stehen zu können. Erprobte Künstler habe schon das Habit für die neue, endgültige Freistaatmarke in Auftrag und in Arbeit: Wappenmuster für die niedrigen Werte, Bildermarken für die Markwerte.

Inzwischen wird unser Danziger Geburtstagskind vielleicht noch einmal die Farbe wechseln müssen, nicht aus Verlegenheit über seine Frühgeburt, sondern weil es der Berliner Weltpostverein (besteht er wirklich noch) so will. Denn auch die deutschen Werte zu 10, 30 und 40 Pfennig, die Danzig noch vorläufig benützt, werden sich über die Germania nicht noch einmal grün, rot und blau ärgern müssen, ehe die steigende Valuta ihnen Anschaffung einer neuen eleganteren Gesellschaft-toilette ermöglicht.

Im Scherz bemerkte gestern jemand, Danzigs Einwohnerzahl wäre endlich seit dem 14. Juni in zwei großen, gleich starken Parteien organisiert; nämlich in Briefmarkensammler und „Nichtsammler“.

50 Prozent Briefmarkensammler mag es am ersten Sitzungstage der Verfassungsgebenden  Versammlung vielleicht gegeben haben, wenn man nur nach den Kommentaren urteilen wollte, die so auf den hiesigen Postämtern zu hören waren. Diese Zahl wird natürlich wieder etwas zusammen-schmelzen in den kommenden Tagen, da Wald und See mehr locken, als das Briefmarkenalbum. Aber das rege Interesse an der Philatelie hat sich in Danzig doch schon ganz aus sich allein heraus ein viel zu solide Grundlage geschaffen, auf der weiter gebaut werden kann, bis eine große interna-tionale Zentralstelle errichtet ist, zu der auch die „Danziger Zeitung“ in ihrer neuen Beilage Bausteine beitragen will.

Die wahre Danziger Briefmarke haben wir noch nicht, aber auch darauf werden wir wohl bis zum Herbst warten müssen, wie auch für manches andere. Aber Freunde hat selbst unser primitives Danziger „Provisorium“ schon in der ganzen Welt gefunden, was die hiesigen Telegrafenämter bezeugen können. Und wenn die endgültige echte Freistaatmarke im Herbst vielleicht erscheint, hoffen wir von ihr mit größerer Berechtigung behaupten zu können, was einst der Robinson Verfasser Defoe vom Engländer sagte:

„A true-born Englishman’s contradiction

A metaphor, intended to express

A man akin to all she universe“

d.h. auf unsere Danziger Briefmarke zugeschnitten:

Die erste Danzig-Marke ist ein Widerspruch.

Ein Metaphor. Das mir bezeichnen will.

Die „Marke“, die beliebt im ganzen Weltall ist! G.O.K.

Vorstellung von Paketkarten und Die Germania Überdrucke mit Netzunterdruck

In Ausstellungen – Exhibits finden Sie 2 Neue Kategorien mit großer Vielfalt in Sachen Danzig Philatelie.

Unter Paketkarte in Deutsche Sprache finden Sie eine große Auswahl spezialisierter Paketkarten: Verschiedene Portostufen zu vielen Destinationen: Gebiet der FSD wie DR und andere Länder u.v.a.m. (und vieles andere mehr).

Klicken Sie hier für Paketkarte.

Sodann eine große Ausstellung Germania – Marken, die nach Netzunterdruck und Überdruck im Gebiet der FSD verwendet wurden. Sie ist groß und interessant. Man kann sehr viel von diesen nicht alltäglichen Abbildungen und Beschreibungen lernen.

Klicken Sie hier für Germania – Marken mit Netzunterdruck und Überdruck in der FSD – dieser Ausstellung hier in English.

Alle können profitieren vom Wissen durch die Beschreibungen und des hier gezeigten hübschen Materials. Haben Sie viel Spaß bei den Betrachtungen – auch bei nur kurzer Durchsicht. Haben Sie auch Vergnügen beim Betrachten anderer Links dieser Website.

Luposta

Sie finden hier mehr als 400 Seiten, Scans und klar lesbare Texte von fast allen Markenausgaben und Werbematerialien 1931 und 1932 zur Luposta 1932. Alles, was Sie über diese Philatelistische Ausstellung & Messe wissen wollen, kann exclusiv in einem ganzen Paket gefunden werden; eine günstige Gelegenheit für jeden, der an dieser phantastischen Veranstaltung Interesse hat. Es gibt viele Artikel zur Luposta 1932, die eine große Einführung in die Luftpostphilatelie der Freien Stadt Danzig bot für Sammler wie auch ein Anziehungspunkt für Touristen sein sollte in diesen wirtschaftlich schwierigen Jahren.

Sie finden u. a. Folgende Broschüren: Luposta Nr. 1 November 1931Luposta Nr. 2 April 1932Luposta Nr. 3 Juni 1932Luposta Werbe-Ball 30 Januar 1932Führer durch die Luposta Danzig,Luposta Bericht der PreisrichterLuposta Hans Georg MenckeLuposta Ronny van Waardhuizen (English translation), und Luposta Sonstiges.

Unter Sammlungen finden Sie eine hübsche Zeppelin – Post Belegsammlung, enthaltend Luposta – Belege. Genießen Sie diese seltene Gelegenheit, Ihr Wissen zu verbessern und zu erweitern.

Luposta International Air-Post-Exhibition

Tutaj znajdziesz ponad 400 stron wszystkich wydań, które zostały wydrukowane między 1931 a 1932 z okazji wystawy Luposta 1932: Najważniejsze informacje o wystawie, ciekawostki, skany oryginałów będą najlepszym wprowadzeniem do tematu filatelistyki Wolnego Miasta Gdańsk.

Do dyspozycji są następujące broszury: Luposta Nr. 1, listopad 1931Luposta, nr 2, kwiecień 1932Luposta, nr 3, czerwiec 1932Luposta, styczeń 1932Führer durch die Luposta Danzig,Luposta Bericht der PreisrichterLuposta Hans Georg MenckeLuposta Ronny van Waardhuizen (tłumaczenie na język angielski) i Luposta Miscellaneous. Pod linkiem Kolekcje znajdziecie zatem covery Zeppelin’a, włącznie z Lupostą. Skorzystaj z okazji i sprawdź swoją wiedzę na powyższe tematy.

Lochungen Stadt Danzig

Wir fügten eine extra Website Danzig Lochungen unter http://www.lochungen.danzig.org zu unseren Websites hinzu. Herr Peter Witkop unternahm einige Anstrengungen um einige Teile seiner Sammlung zu zeigen für Mitglieder und andere Interessenten dieses faszinierenden Aspekts der Danzig Philatelie.

Der gedankliche Ansatz ist der, mehr Wissen über sie zu verbreiten, da sie wenig bekannt sind und noch vieles zu erforschen ist. 

Klicken Sie auf den Link Danzig Lochungen.

Sie haben interessante Informationen? Kontaktieren Sie bitte Herrn Peter Witkop direkt (peter@witkop.net).

Lochungen Stadt Danzig

W odnośniku nasze linki znajdziecie nowy link do strony http://www.lochungen.danzig.org, która w języku angielskim jest znana jako Perfins. Peter Wiktop dołożył wszelkich starań, aby przedstawić publicznie swoją kolekcję wszystkim, którzy są zainteresowani tym niezwykle ciekawym tematem.

Idea szerzenia wiedzy na temat dziurkowania (Lochungen) w filatelistyce jest tematem stale nieznanym. Aby dowiedzieć się więcej kliknij w menu głownym na Danzig Lochungen. Jeżeli masz jakieś pytania, sugestie, chciałbyś wiedzieć więcej, możesz bezpośrednio skontaktować się z Peterem Witkopem (peter@witkop.net)
Twoja własna kolekcja może zostać dodana naszej stronie. Bez względu na jej wielkość, najważniejsze, aby była związana z Wolnym Miastem Gdańsk

Zbiór regionalny Gdańsk Nowy Port

Tutaj znajdziesz wspaniałą kolekcję pocztówek z Nowego Portu i okolic. 260 pocztówek z Nowego Portu, Brzeżna, Wisłoujścia i Westerplatte na 130 stronach
pokażą ci wczesny okres 20 wieku. Dla tych którzy znają ten region z przeszłości jak również dla tych którzy dopiero niedawno poznali Gadańsk będzie to wspaniałe przypomnienie najbardziej charakterystychnych miejsc.

Przyjżyj się zbiorowi regionalnemu Nowego Portu.

PWF Ziemia Gdańska wurde hochgeladen

Wir haben 5 Ausgaben (ca. 470 Seiten) von P. W. F. Ziemia Gdanska (auch bekannt als Pomorskie Wiadomosci Filatelistyniczne) Magazin hochgeladen. Dieses repräsentiert Literatur von Ziemia Gdanska, Klub Marynistow PZF und Klub Swiety Gabriel.

Die Ausgaben – Nrn. 4/2001, 5/2001, 7/2003, 8/2004 und 10/2006 wurden hochgeladen. >>>

PWF Ziemia Gdańska uploaded

Właśnie zamieściliśmy 5 artykułów (obejmujących ok. 470 stron) z czasopisma Ziemia Gdańska (znanego również jako Wiadomości Filatelistyczne), które należy do kanonu literatury klubu Ziemia Gdańska, Klubu Marynistów oraz Świętego Gabriela.

Dodano: nr 4/2001, nr 5/2001, nr 7/2003, nr 8/2004 oraz nr 10/2006.

A.S.D.P.

Arbeitsgemeinschaft der Sammler Danziger Postwertzeichen im In- und Auslande.

Zur Geschichte der Arbeitsgemeinschaft Danzig

Wir sind erfreut, Sie darüber informieren zu können, daß wir die ersten 35 Ausgaben der A.S.D.P.-Zirkulare auf die Website einstellen konnten.

Mein guter Freund HaJo war so freundlich, mir diese zur Verfügung zu stellen. Sie wurden gescanned und eingestellt, damit Sie Ihnen einen ersten brauchbaren Eindruck von unseren früheren Danzig Sammlern bekommen und Sie werden viel Text vorfinden und Entdeckungen in Sachen Danzig – Philatelie.

No. 1 erschien am 05.03.1936. Auf ihnen werden Sie handschriftliche Anmerkungen wie auch frühe Stempel-zeichnungen von Gerhard Schüler, Kurt Holtz, Wilhelm Marx, Grönke, Michel, Benedict u. a. Insgesamt können wir sagen, daß alle ersten Entdeckungen & Informationen aus dieser Anfangszeit jetzt zur Verfügung stehen, was nicht immer der Fall war.

Für diejenigen, die wirklich Interesse haben: Nutzen Sie Ihre Chance!

Die ersten 10 Ausgaben wurden schon letztes Jahr veröffentlicht. Zeitmangel etc. ermöglichten die Erweiterung um die 25 folgenden Ausgaben erst jetzt. Ergänzungen erfolgten zwecks besserer Lesbarkeit. Die fehlenden Teile werden sobald wie möglich nachgetragen. Wir bitten um Entschuldigung – jedoch Zeitmangel wie auch ordentliche Arbeit sind Herausforderungen.

Sehen Sie diese 35 Ausgaben unter A.S.D.P. und haben Sie viel Spaß!

Bei dieser Gelegenheit mein großer Dank an Gerhard Simon, der so freundlich war und großes Durchhaltevermögen bewies beim Abschreiben der Texte für dieses Großprojekt: 600 Seiten per Schreibmaschine! Unglaublich!

Nebenbei: Eine bitte an unsere Danzig – Sammler und Spezialisten: Sollten Sie zur Website beitragendes Material besitzen – Texte und Artikel sind immer willkommen! Kontaktieren Sie mich!

Mein spezielles Interesse liegt z. Zt. auf Artikeln der “Briefmarken -Rundschau” – 1920 & 1921 sind schon komplett. Zur Zeit stehen ca. 250 Artikel etc. bereit zur Ansicht. Schauen Sie nach unterBriefmarken Rundschau.

Die Zeit von 1923 an fehlt leider. Haben Sie Teile? Dieses “Magazin” war eine wöchentliche Beilage der “Danziger Zeitung”. Bitte kontaktieren Sie mich.

Leider fehlt auch komplett das Magazin “Die Lupe”. Wir bedanken uns schon jetzt für jegliche Hilfe.

Durch Sie wird die Website mehr und mehr interessant und auch attraktiv für uns alle.

Schauen Sie sich öfter Artikel an: http://www.danzig.org/page67-artikel.html.

A.S.D.P.

Z przyjemnoscia informujemy, ze mozemy juz zaprezentowac pierwszych 35 wydan wydawnictwa A.S.D.P.

Moj wspanialy przyjaciel – HaJo byl tak uprzejmy, ze przekazal mi wszystkie wydania. Skorzystalismy z jego dokumentacji i katalogu. Wszystkie materialy zostaly zeskanowane i zapisane tak, aby uzmyslowic Panstwu dzialania pierwszych, gdanskich kolekcjonerow.

Znajdziecie tam sporo ciekawych tekstow, duzo wiadomosci n/t odkryc dot. gdanskiej filatelistyki od 5 marca 1936 roku.

Znajduja sie tam oryginalne, reczne zapiski i uwagi, wczesne notatki takich osob jak: Gerhard Schuller, Kurt Holtz, Wilhelm Marx, Grönke, Michel, Benedict i inni.

Teraz mozemy stwierdzic, ze pierwsze odkrycia sa w naszych rekach. Dla tych, ktorzy sa naprawde zainteresowani ta tematyka bedzie to znakomite zrodlo informacji n/t dni, ktorych czesto sa juz zapomniane. Pierwszych 10 wydan bylo juz gotowych w zeszlym roku, ale dopiero teraz dodalismy pozostale 25. Dodalismy tez czesc tekstow i komentarzy dla lepszego zrozumenia calosci. Pozostale materialy zostana dodane w najblizszej przyszlosci, atk szybko, jak czas nam na to pozwoli.

Zapraszamy na: A.S.D.P. i zyczymy wielu wrazen.

Korzystajac z okazji chcialbym podziekowac i przekazac wyrazy szacunku Panu Gerhard Simon, ktory byl bardzo pomocny w trwalym dazeniu do bezblednego opisu tego wymagajacego projektu. 600 stron, dzieki p. Gerhardowi zostalo wydrukowanych. Wielkie dzieki za te ogromna pomoc!

Przy okazji – wielka prosba do gdanskich kolekcjonerow i specjalistow od tej tematyki. Jezeli posiadacie Panstwo podobne materilay, ktore moga wzbogacic nasza strone, bedziemy ogromnie wdziecni za ich udostepnienie. Szczegolnie poszukiwane sa materialy dot. “Briefmarken Rundschau” oprosz juz kompletnych lat 1920 i 1921. Te znajdziecie Panstwo na naszej stronie zawarte w 250 artykulach na: Briefmarken Rundschau. Brakuje nam nadal lat od 1923. Jezeli ktos jest w ich posiadaniu – tygodniowe wydanie pod nazwa “Beilage der Danziger Zeitung”, prosze o kontakt.

Brakuje nam rowniez magazynu filatelistycznego “Der Loupe”. Jezeli ktos z Państwa moglby pomoc rozszerzyc nasza wiedze, byloby swietnie. W koncu chodzi o nasze, wspolne dziedzictwo.

Ronny van Waardhuizen

A.S.D.P.

We are pleased to inform you that we have uploaded the first 35 issues of the A.S.D.P. (Arbeitsgemeinschaft der Sammler Danziger Postwertzeichen im In- und Auslande) magazines.

My good friend HaJo has been so kind to provide me with those issues of the A.S.D.P. magazines. We have uploaded the first 35 issues from his extended catalogue and documentation. All of them have been scanned and uploaded in order to give you a useful first impression from our early Danzig collectors. You will find a lot of text and early knowledge as well discoveries of the Danzig philately in those magazines which first issue was 5th of March 1936. You will find on the original first issues handwritten remarks, facts and notes, early drawings of the cancels of Gerhard Schuller, Kurt Holtz, Wilhelm Marx, Grönke, Michel, Benedict and others. In total we may say that all first discoveries are in our hands, early information of those days, who are today not all the time mentioned any more, so for those who are really interested take your chance. The first 10 issues had been uploaded already last year, due to lack of time only recently the remaining 25 magazines have been added on the website. Parts of the texts had and have been already added, which gives a better concept for reading. The remaining texts will be added as soon as possible. There is some delay but it all takes a lot of time and effort.

Go to the first 35 issues A.S.D.P. and have fun.

Also with this occasion my great thanks and respect towards Gerhard Simon who has been so friendly and consistent to take care for all the typewriting he has done for this immense object, yes some 600 pages have been manually typed, a great bravo and thanks to Gerhard for his effort and appreciated help.

By the way: a request to our Danzig collectors and specialists. If you have similar material for enriching this website, always welcome to send me texts and or articles, feel free to contact me. Especially I look for Danzig related articles of the “Briefmarken Rundschau” as you probably have noticed 1920 and 1921 are complete. You will find some 250 articles with various objects and interests. Visit the early and update your knowledge of Briefmarken Rundschau 1920 and 1921 on Briefmarken Rundschau.

The years as from 1923 are still missing so if you have numbers of those missing newspapers, which where weekly a “Beilage der Danziger Zeitung”, please contact me.

Also the “Der Loupe” Philatelic Magazine is missing completely. If you have all or some of those numbers, much obliged you can help us to make this website more and more of interest and attractive for all of us.

See more of the articles by selecting German followed by Artikel in the menu.

Ronny van Waardhuizen

Exhibits of Paketkarte and Danzig The Germania Netzunterdruck Issue

In Ausstellungen – Exhibits you will find two fine exhibits of great variety in the Danzig Philately. In the exhibit Paketkarte in German you will find a great and exclusive selection of fantastic and large variety of Paketkarte, complete with various rates to many destinations, such as the Free City Danzig area as well as Germany and other countries, and much more.

Click here for Paketkarte.

Also a tremendous and interesting collection of Burleage varieties on the Germania stamps who are after overprint used in the Free City Danzig postage. There is a lot to be learned of this rather rare but also very interesting and not daily area of our hobby.

Click here to enter the exhibit Danzig The Germania Burelage Issue directly, this exhibit is in Eglish. All of us may benefit from the know-how, the descriptions and the nice material shown here.

We wish you a lot of fun and interesting hours of examination, studying or just browsing these interesting areas. Enjoy and also enjoy the other materials shown on this website.

International Air-Post-Exhibition Luposta 1932

You will find over 400 pages, scans and clearly readable texts of nearly all issues that were printed between 1931 and 1932 for the Luposta 1932 Exhibition and Fair. Everything you wanted to know about this philatelic exhibition can be exlusively found in one total packet, an opportunity for everyone who is interested in this fascinating subject. There is a large number of articles covering the Luposta 1932 Exhibition and Fair which was a great introduction of airmail philately in the Free City Danzig towards collectors as well as an effort to atract tourists in those rather poor years.

You will find the following booklets such as Luposta Nr. 1 November 1931Luposta Nr. 2 April 1932Luposta Nr. 3 Juni 1932Luposta Werbe-Ball 30 Januar 1932Führer durch die Luposta DanzigLuposta Bericht der PreisrichterLuposta Hans Georg MenckeLuposta Ronny van Waardhuizen (English translation), and Luposta Miscellaneous. Also under Collections you will find a nice collection of Zeppelin covers, included Luposta. Enjoy this rare uportunity to improve and widen your knowledge.

Gerhard Schüler

We have uploaded some most interesting articles and subjects from the early days of the Free City Danzig philately, such as descriptions of stamps, a wide choice of cancels, dates, Postoffices, the first errors and rare plate faults, the early steps and development of the first “Free City Danzig” katalogue, and a general information all concerning the development of information for the collectors those early days.

Such as Stempel des HauptpostamtesEntlastungsstempelDanziger GebührenstempelAbsenderfreistempelDanziger Firmenlochungen, and Danzig nach 1945 click here in order to be connected straight to those interesting conclusions, writings and articles. Still today you will find information that is not always repeated for the knowledge in the actual catalogues, wanted by the enthusiasts of our philatelists. Hope you may enjoy those developments and research of the first Danzig colectors and in special Gerhard Schüler.

Gerhard Schüler

Wir veröffentlichen einige sehr interessante Artikel und Notizen aus der frühen Zeit der Freistaat – Zeit in Sachen Philatelie: Briefmarkenbeschreibungen, eine große Auswahl von Abstempelungen & Gebrauchsdaten, Postämtern, ersten Irrtümern und Plattenfehlern, die ersten Entwicklungsschritte in Sachen Katalog der Freien Stadt Danzig und eine allgemeine Information bzgl. der Entwicklung & Verbreitung von Informationen für Sammler in früheren Jahren.

Solche Dinge wie Stempel des HauptpostamtesEntlastungsstempelDanziger GebührenstempelAbsenderfreistempelDanziger Firmenlochungen und Danzig nach 1945.

 

Klicken Sie hier um verbunden zu werden zu diesen interessanten Schlußfolgerungen, Abhandlungen und Artikeln. Auch heute noch finden Sie Informationen, die nicht immer wiederholt werden zwecks Wissenserlangung in aktuellen Katalogen, obwohl erwünscht von den Enthusiasten unseres Teils der Philatelie. In der Hoffnung, daß Sie diese Geschichten und Forschungsergebnisse der ersten Danzig Sammler genießen – im Speziellen die Resultate von Gerhard Schüler.

Gerhard Schüler

Właśnie zamieściliśmy na stronie najświeższe informacje dotyczące filatelistyki Wolnego Miasta Gdańsk! Dostępne są opisy znaczków, a także szeroka paleta innych informacji, tj. najnowsze wydarzenia, informacje o urzędach pocztowych, pierwszych błędach, wczesnych znaczkach czy też o rozwoju katalogu :Wolne Miasto Gdańsk.

Aby dowiedzieć się więcej na wybrany przez Ciebie temat kliknij na odnośnik Stempel des Hauptpostamtes (stemple poczty głownej), EntlastungsstempelDanziger Gebührenstempel(Gdańskie stemple opłaty), Absenderfreistempel (znaczki dopłaty), Danziger Firmenlochungen, i Danzig nach 1945 (Gdańsk po 1945 roku).

 

Mamy nadzieję, że jesteście zadowoleni z rozwoju naszej strony i możliwości przejrzenia naszych artykułów o pierwszych kolekcjonerach, a w szczególności o Gerhardzie Schülerze.

Danzig Report 2003-2007

Mit Stolz informieren wir Sie, daß die Ausgaben der letzten 5 Jahre (2003 – 2007) von The Danzig Report, dem Magazin der Danzig Study Group, Baltimore, USA, herausgegeben von John Bloecher jetzt auf die Website hochgeladen sind.

Clicken Sie hier um direkt zu The Danzig Report Category zu kommen. Weitere Veröffent-lichungen werden folgen. Bitte beachten Sie, daß jeglicher Inhalt dieser Website strikt dem Copyright unterliegt. Jegliche Veröffentlichung bzw. Kopie an bzw. für Andere bedürfen der vorherigen Zustimmung des Autors.

Danzig Report 2003-2007

Informujemy z dumą, że wydania The Danzig Report z ostatnich 5 lat (2003-2007), który jest czasopismem Danzig Study Group, Baltimore USA, wydawanym przez Pana Johna Bloecher są już dostępne na naszej stronie.

Kliknij Danzig Report, aby przekierować stronę bezpośrednio do Raportu Gdańskiego. W późniejszym czasie zamieścimy więcej publikacji. Wszystkie publikacje zamieszczone na stronie są chronione prawami autorskimi, w związku z czym kopiowanie ich jest surowo wzbronione

Danzig Ausstellungssammlungen und Sammlungen

Wir haben einige Ausstellungssammlungen und Sammlungen online gestellt. Sofern Sie eine Ausstellungssammlung oder Sammlung, die hierzu paßt, haben, kontaktieren Sie uns zum Zweck der Erkundung der Möglichkeiten der Online – Präsentation zwecks Erweiterung des Wissens über die Danzig- und Deutschland – Philatelie.

Zur Zeit haben wir Ausstellungssammlungen zu den Themen “Danzig, Frankreich – Grenzübergangsstempel”, “Danzig und seine Postgeschichte” sowie Sammlungen zu den Themen “Luftpost”, “Katapultpost”, “Zeppelinpost” und “Fristverlängerungsstempel”. Weitere Sammlungen werden hinzugefügt werden.

Machen Sie www.danzig.org zu Ihrer Homepage

Sie können jetzt http://www.danzig.org zu Ihrer Startpage machen, wenn Sie Ihren Internet Browser starten. Einfach “Startpage” clicken im Top Menue mit rechts und dann “OK” clicken.

Auch können Sie “Start” clicken, auf “Settings” zeigen und dann “Control Panel” clicken. Dann clicken Sie auf “Internet Options”. In die Adressbox der Website, die Ihre Startpage sein soll z.B.: http://www.danzig.org, dann “OK” clicken.

Danzig Gruppe Danzig Nyt

Es gibt ca. 20 Ausgaben der Danzig Gruppe betreffend die Jahre 1992 – 2002. Die Ausgaben sind nur in DÄNISCH erhältlich. Nichtsdestotrotz haben wir erkannt, daß daran Interesse besteht: Einige der Scans sind nicht perfekt – aber die Arbeit daran wird fortgesetzt.

Der Club Danzig Gruppe und sein Magazin Danzig Nyt (Danziger Neuheiten) existierte von 1992 – 2002. Die Club – Aktivitäten starteten durch Curt Hosny. Jedoch infolge mangelnder Unterstützung entschied er, diese Aktivitäten zu beenden, die sich hauptsächlich an Skandinavische Mitglieder & Sammler wandten.

Sollten Sie über andere Magazine als die hier gezeigten verfügen, so kontaktieren Sie mich bitte via Website Danzig.org oder senden Sie mir Scans (150 DPI). Ich wäre sehr glücklich sie dann hinzufügen zu können.

Danzig Gruppe Danzig Nyt

Jest około 20 wydań czasopism dotyczących Danzig Gruppe obejmujących lata 1992-2002. Te czasopisma są tylko w języku duńskim, jedakże widzimy duże zainteresowanie nimi. Niektóre skany nie są doskonałe lecz zostaną poprawione w przyszłości.

Klub Grupa Gdańska i ich czasopismo Wiadomości Gdańskie istniało od 1992 do 2002. Działalność klubu była rozpoczęta przez Kurta Hosnego, lecz niestety z powodu niedostatecznego wsparcia zdecydował się on zakończyć działalność klubu który skupiał głównie skandynawskich członków i kolekcjonerów.

 

Jeśli masz jakiekolwiek inne czsopisme jak te które przedstawiono proszę o kontakt przy pomocy strony Danzig.org lub poszę o przysłanie mi skanów z (150 DPI) a ja z przyjemnością dodam je do tej strony.

Briefmarken Rundschau

Mit Stolz kann ich ankündigen, daß ich im Besitz der Briefmarken Rundschau (Jahrgänge 1920 und 1921) in Buchform bin. Das einzige Problem war, daß aus Zeitmangel die interessanten Artikel nicht herausgeschrieben werden konnten. Nichtsdestotrotz war unser Bester Schreibkünstler der ARGE Danzig e. V. – Herr Gerhard Simon – so freundlich, mir zu helfen bei der Verbreitung dieser Inhalte: Ihm ein großer, warmer (auch persönlich von mir) Dank für die Bearbeitung von 260 Artikeln.

Nochmals außerordentlicher Dank für diese tolle Arbeit. Sie werden diese ca. 260 Artikel (Längere & Kürzere Artikel) unter Artikel –> Danzig Philatelie –> Briefmarken Rundschau finden.

Klicken Sie sich auf Briefmarken Rundschau und genießen Sie die Philatelie Geschichte unseres Hobbies!

Haben Sie gleichartige Artikel von Philatelie Magazinen bzgl. des Freistaatgebiets? Bitte kontaktieren Sie mich via Website und wir werden Sie dazustellen. Sie können sie senden in den Sprachen Englisch, Deutsch und/oder Polnisch.

Briefmarken Rundschau

Niezmiernie cieszę się, że udało nam się zakończyć prace nad stworzeniem elektronicznej formy magazynu Briefmarken Rundschau (Przegłąd znaczków) z 1920 i 1921. Największą przeszkodą okazał się zwyczajnie brak czasu na przepisanie artykułów, czym zajął się nasz przyjaciel Gerhard Simon z ArGe.

Gerhard był tak uprzejmy, że opracował nam aż 260 artykułów, za co jesteśmy mu bardzo wdzięczni.

Jeszcze raz dziękujemy Ci Gerhard za przepisanie artykułów z Briefmarken Rundschau. Aby przejść do artykułów kliknij na artykuły -> filatelistyka gdańska -> Briefmarken Rundschau. Artykuły są jak na razie dostępne tylko w języku niemieckim.

Jeżeli jesteś w posiadaniu artykułów o podobnej tematyce, wiążącej się bezpośrednio z filatelistyką z obszaru Gdańska, prosimy skontaktuj się z nami za pośrednictwem naszej strony. Język magazynów nie gra roli: mile widziane są artykuły w języku angielskim, niemieckim oraz polskim.

Perfins for Business use Danzig Stadt

We have added an extra website of Danzig Lochungen at http://www.lochungen.danzig.org (in the Main Menu under Our Links). In English they are known as Perfins (a contraction of PERForated INitials). Peter Witkop has done a lot of efforts in order to bring one part of his collection under the eyes of our members and others who are interested in this fascinating subject.

The idea is to have a wider knowledge of these Lochungen, as this part of this specific Danzig philately is rather unknown and far from complete. Click the link in the menu to enter Danzig Lochungen. General or specific information is very welcome as well, so feel free to take contact directly with Peter Witkop (peter@witkop.net).

Your own collection(s) can be added to this website as well, this can be any object, small or large, as long it concerns Danzig, Danzig District (Bezirk), Free City Danzig and Gdansk.

Danzig Gruppe Danzig Nyt

There are some 20 magazines of the Danzig Gruppe covering the years 1992 to
2002. The magazines are only in Danish but nevertheless we see that a lot of
Interest is there for reading or seeing them. Some of the scans are not
perfect, but it will improve with the time.

The club Danzig Gruppe and its magazine Danzig Nyt (Danzig News) existed
from 1992 until 2002. The club’s activities were started by Curt Hosny but
unfortunately due to insufficient assistance he decided to stop the club
that was covering mainly Scandinavian members and collectors.

If you have other magazines like the ones shown here please contact me
through this website Danzig.org or send me scans on 150 DPI and I will be
happy to add it on this website.

Briefmarken Rundschau

I’m proud to announce that I have the Briefmarken Rundschau of 1920 and 1921 complete in a book form. The only problem was that there was
just no time for writing down all those articles of interest. Nevertheless our friend Gerhard Simon, also known as our fastest and best typewriter artist in the ArGe, has been so kind to help me and all the members as well as others in spreading the knowledge. A great, warm and personal Thank You Very Much for those 260 articles.

Again a great thanks to Gerhard Simon for this tremendous work, you will find some 260 articles, bigger and smaller under Articles -> Danzig Philately -> Briefmarken Rundschau. The Briefmarken Runschau articles are only available in German.

Do you have similar articles of Philatelic magazines concerning Danzig Territory? Please do contact me through the website and we will be pleased to add them to the website. This can be in English, German and/or Polish.

Heimatsammlung Danzig-Neufahrwasser

Heimatsammlung Danzig-Langfuhr (Birthplace collection). You will find an excellent collection of Postcards from Neufahrwasser and surroundings. Some 130 pages – 260 postcards of Neufahrwasser, Brösen, Weichselmunde and Westerplatte will show you the early days of the 20th century.

Those who know the area from the past as well the more recent visitors of these days to Gdansk may have excellent memories and beautiful reference points. Have a look at Heimatsammlung Danzig – Neufahrwasser.

Heimatsammlung Danzig-Neufahrwasser

Sie werden eine exzellente Sammlung von Postkarten von Neufahrwasser u. U. vorfinden; 130 Seiten – 260 Postkarten von Neufahrwasser, Brösen, Weichselmünde und der Westerplatte werden Ihnen die früheren Zeiten im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zeigen.

Diejenigen, die die Gegend kennen aus ihrer Vergangenheit, wie auch die Besucher von Danzig heutiger Tage, können hübsche Erinnerungen wiederauffrischen. Schauen Sie sich dieHeimatsammlung Danzig – Neufahrwasser an.

Heimatsammlung Danzig-Neufahrwasser

Sie werden eine exzellente Sammlung von Postkarten von Neufahrwasser u. U. vorfinden; 130 Seiten – 260 Postkarten von Neufahrwasser, Brösen, Weichselmünde und der Westerplatte werden Ihnen die früheren Zeiten im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zeigen.

Diejenigen, die die Gegend kennen aus ihrer Vergangenheit, wie auch die Besucher von Danzig heutiger Tage, können hübsche Erinnerungen wiederauffrischen. Schauen Sie sich dieHeimatsammlung Danzig – Neufahrwasser an.

PWF Ziemia Gdańska uploaded

We have uploaded 5 issues (some 470 pages) of the P.W.F. Ziemia Gdańska (also known as Pomorskie Wiadomosci Filatelistyczne) magazine. This represents literature of the Ziemia Gdanska, Klub Marynistow PZF and Klub Swiety Gabriel.

Issue nr. 4 of 2001, nr. 5 of 2001, nr. 7 of 2003, nr. 8 of 2004 and nr. 10 of 2006 were uploaded.

German Postal Specialist

We are pleased to inform you that we have uploaded all magazines of the German Postal Specialist available on the website of Germany Philatelic Society, Inc. USA, starting from March 1998.
We show only the cover page including the full table of contents of each of the magazines.

Click here to view the German Postal Specialist. We wish you a lot of fun and reading pleasure. For more information please contact GPS directly or see our Membership form.

Stowarzyszeniem Filatelistyki Germańskiej

Właśnie udało nam się zamieścić długo oczekiwane czasopisma German Postal Specialist. Numery począwszy od marca 1998 dostępne są na stronie Stowarzyszenia Filatelistyki Germańskiej (Germany Philatelic Society).

Do wglądu udostępniliśmy strony tytułowe wraz z pełnymi spisami treści poszczególnych magazynów. Aby przejść do czasopism kliknij tutaj. Aby uzyskać więcej informacji skontaktuj się bezpośrednio ze Stowarzyszeniem Filatelistyki Germańskiej lub wypełnij formularz członkostwa. Życzymy miłej lektury.

German Postal Specialist hochgeladen

Wir sind erfreut, Sie darüber informieren zu können, daß wir alle verfügbaren Magazine (Ausgaben) des German Postal Specialist seit März 1998 auf die Website der German Philatelic Society , Inc., USA hochgeladen haben. Wir zeigen nur das Deckblatt, beinhaltend das Inhaltsverzeichnis jedes Magazins (Ausgabe).

Klicken Sie hier um den German Postal Specialist zu sehen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte GPS direkt oder lesen Sie das Mitgliedsformular.

PWF Ziemia Gdańska uploaded

Today we added 407 pages of the Ziemia Gdańska (also known as Pomorskie Wiadomosci Filatelistyczne) magazine. This represents literature of the Ziemia Gdanska, Klub Marynistow PZF and Klub Swiety Gabriel.

Issue nr. 1 of 2000, nr. 2 of 2000, nr. 3 of 2001, nr. 6 of 2001 and nr. 9 of 2005 were uploaded.

Securing your e-mail address

We have installed a filter to cloak your e-mail address on our website. You email address can be shown if you wish but it will be cloaked (encoded) for spammers.

Also we have added a CAPTCHA (a coded system to prevent automated messages by spammers on the Contact, Membership and Login form. This to protect the website from spam and unwanted messages. It is easy to use, just repeat the given code and click Send.

Zabezpieczenie adresu E-Mailowego

Zainstalowaliśmy na tej stronie filtr chroniący Państwa adres E-Mailowy. Jeżeli Państwo sobie życzą, może on być pokazywany ale pozostanie nadal niedostępny dla spammerów.

System, który dodaliśmy nazywa się CAPTCHA (system koduje automatycznie niepożądane kontakty jako SPAM). CAPTCHA ma na celu ochronę strony przed niechcianymi wiadomościami i jest prosty w użyciu. Przy wysyłaniu wiadomości przepisz kod, który ci się pojawi i kliknij na wyślij.

ArGe Danzig 2003-2007

We are proud to inform you that the last 5 years (2003 to 2007) of ArGe Danzig (Arbeitsgemeinschaft zur Pflege und Erforschung der Danzig Philatelie), has been uploaded on the website. Happy reading and we hope it adds to your knowledge.

Click here to go directly to the ArGe Danzig. More publications will follow. Please note all content, all magazines and all publications on this website are strictly copyright protected. No part of this website can be reproduced without the prior written approval of the editor.

ArGe Danzig 2003-2007

Informujemy z dumą, że na website są dostępne opracowania ostatnich 5 lat (2003-2007). Życzymy wielkiej radości przy tej lekturze i mamy nadzieję, że rozszerzy ona Państwa stan wiedzy.

Kliknij ArGe Danzig, aby przekierować stronę bezpośrednio do ArGe Danzig. W późniejszym czasie zamieścimy więcej publikacji. Wszystkie publikacje zamieszczone na stronie są chronione prawami autorskimi, w związku z czym kopiowanie ich jest surowo wzbronione.

ArGe Danzig 2003-2007

Mit Stolz informieren wir Sie, daß die Rundschreiben der letzten 5 Jahre (2003 – 2007) jetzt auf die Website hochgeladen sind. Viel Spaß bei der Lektüre und wir hoffen, daß Sie Ihren Wissensstand erweitert.

Clicken Sie hier, um direkt zu ArGe Danzig zu kommen. Weitere Veröffentlichungen werden folgen. Bitte beachten Sie, daß jeglicher Inhalt dieser Website strikt dem Copyright unterliegt. Jegliche Veröffentlichung bzw. Kopie an bzw. für Andere bedürfen der vorherigen Zustimmung des Autors.

Danzig