Danzig – 22 Juli 1920

Am Nachmittag den 20.Juli gelangten erstmals am hiesigen Hauptpostschalter die deutschen Werte zu 1,50 braun und 3 Mark lilagrau mit Überdruck Danzig zur Ausgabe. – der bisher fehlende 40-Pf.-Wert soll erst etwas später an das Publikum abgegeben werden.

 

K.H. Danzig. Ihre eingereichte Danzig 5 Mark mit blassrotem Mittelstück und verwischten Konturen des Bildes ist auf eine Plattenabnutzung zurückzuführen. Vermutlichstammen die zuletzt von der Berliner Reichsdruckerei nach Danzig gelieferten 5-Mark-Boten aus alten als Makulatur abgelegten Markenbestände der Reichsdruckerei, die nun, weil jetzt im kostspieligen Kupferdruck-verfahren nicht mehr gedruckt wird, bei der großen Nachfrage mit verwendet werden sollen.

 

Über die beabsichtigte Portoermäßigung im inneren postalischen Verkehr des Freistaates hat, wie wir hören, der Staatsrat noch keinen endgültigen Beschluss gefasst, doch ist immerhin zu erwarten, dass es der dafür zuständigen und bemühten Behörde gelingen wird, dem Danziger Publikum diese kleine, aber sicherlich hochwillkommene Vergünstigung zu verschaffen.

79 total views, 1 views today

Danzig