btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 252 » Nachporto entlastet

>> Der Gebrauch von Nachportomarken in der Freien Stadt Danzig
>>
Nachporto entlasten

Dieser Stempel-Typ (Wolff, Band 3, 1997, Seite 116, Nr. 167) wurde auf dem vorigen Brief abgeschlagen.

Abb. P
Dieser Brief vom 22.9.27 Brief aus Zoppot nach Danzig (geprüft Schüler BPP) muss im Fernverkehr mit 15 Pfg. freigemacht werden. Es fehlen also 5 Pfg.
In Danzig verklebt man deshalb 2 x 5 = 10 Pfg. Nachporto (links oben). Die Abstempelung erfolgt am 22.9.27 mit DANZIG * 1 s.

Der Adressat verweigert aber die Annahme, und die Portomarke muss entlastet werden.
Dazu wird der rote Rundstempel "Entlastet / DANZIG 1" verwendet (Wolff, Band 3, 1997, Seite 116, Nr. 164).

Der Brief geht am gleichen Tag zurück nach Zoppot. Dort wird wieder eine 10-Pfg. Nachportomarke verklebt und abgestempelt (unten rechts). Da der Absender nicht ausfindig zu machen ist, wird auch diese Nachportomarke entlastet, nun (zweimal) mit dem violetten Stempel "ungültig" versehen (Wolff, Band 3, 1997, Seite 201, Nr. 465 a) und zusätzlich der violette Rundstempel "Entl. / Zoppot." abgeschlagen (Wolff, Band 3, 1997, Seite 119, Nr. 179).
Aber anscheinend wurde der Absender doch noch ausfindig gemacht, denn links unten wurde nochmals eine Nachportomarke verklebt, am 23.9.23 abgestempelt und der Betrag nun vom Absender eingezogen.

Vorschriften sind einzuhalten, auch, wenn es sich nur um 10 Pfg. handelt !

>>  >>  >>

Literaturbeilage 199, 8. Juni 2016, Seite 8.


Hits: 1053

Added: 13/07/2016
Copyright: 2020 Danzig.org

Danzig