btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 164 - Juli, August, Sept. 1994 » Rückblende auf die Treffen in Elze, Hamburg und Magdeburg

Rückblende auf die Treffen in Elze, Hamburg und Magdeburg

In Elze-Mehle trafen sich am 19.3.1994 außer dem Gastgeber, Herrn Erdwien, die Herren Bardischewski, Deinert, Düsterwald, Fichtenau, Jendroszek, Kniep, Simon und Strohbusch, als Gast Herr Kreft. Es war ein vielversprechender Auftakt für einen neuen Treffpunkt, und Extradank an Frau Erdwien für die "lukulinarische" Bewirtung ! Der Tag war wieder mal zu kurz!

In Hamburg-Sasel war es schön wie immer, obwohl das gastgebende Ehepaar Arke kurzfristig verreisen mußte: Tochter Antje bewirtete die Gekommenen, das waren außer Frau Schmidt die Herren Düsterwald, Erdwien, Haumann, Hirschgänger, Kniep, Krause, Rittmeister, Simon und Strohbusch.

Sehr interessant war es im "Danziger Dorf" in Magdeburg. Zwar nur drei Mitglieder von unserer Arge (die Herren Deinert, Kniep, Simon), aber im Kreis von insgesamt 20 Personen gab es gute Stimmung. Es waren gekommen Vorstandsmitglieder des Braunschweiger und des Magdeburger Briefmarkensammlervereins und der Landsmannschaft Ost- und Westpreußen sowie Danziger aus Magdeburg, Thüringen usw. Herr Deinert hielt einen Vortrag über das Danziger Dorf mit kuriosen Einzelheiten, es konnten auch einige unrichtige Zeitungspassagen geklärt werden. Ein weiterer Vortrag "Die Post" kam in Hamm-Pelkum zur Wiederholung - vielleicht können auch Sie einmal etwas über "Die Post" hören. Bei der Tombola im "Danziger Dorf" gab es zu gewinnen: Taschenrechner, Danziger Goldwasser, Literarisches, Philatelistisches, Danzigbriefmarken und Danzigganzsachen. Ein Rundgang durch das "Dorf" war inbegriffen.
Aus dem Mitgliederkreis

Wir sind sehr betroffen, weil uns wieder zwei "Alte Herren" verlassen haben. Das sind nach den Herren Jacops (82 Jahre), Löschhorn (85) und Schaffrath (80) fünf verdienstvolle Mitglieder in einem halben Jahr. Ein Aderlaß, der nicht durch Neuzugänge ausgeglichen werden kann.

Am 30.4.1994 verstarb Herr Rauh aus Dresden im 74. Lebensjahr. Herrn Rauh verdanken wir den im Jahre 1983 hergestellten Kontakt zum Philatelistenverband der DDR, der über die Bezirksstelle Dresden zum Kulturbund in Berlin führte. Herr Rauh half - insoweit die starren Bedingungen des philatelistischen DDR-Umfeldes es zuließen. Sein freundliches und ausgeglichenes Wesen hatte ihn beliebt gemacht.

Am 7.6.1994 verstarb Herr Dr. Marx aus Berlin im 85. Lebensjahr und nach fast vierzigjähriger Zugehörigkeit zur Arge Danzig. Herr Dr. Marx war ein begeisterter Danzigsammler, aber ein noch bedeutenderer Braunschweig-Spezialist. Es bereitete Freude, wenn Herr Dr. Marx seine Schätze vorführte. - Nach dem Verkauf seiner Sammlungen war ihm ein ruhiger Lebensabend vergönnt.

Wir werden den Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

Als neue Mitglieder begrüßen wir (und wünschen gutes Gedeihen !)

Herrn Yasuhiko Magario
174 Ueda  -  -  Ueda-shi, Nagano-ken 386  -  -  Japan

Herrn Dr. Maximilian Rankl
Bautzener Straße 8  -  -  80997 München

Herrn Wolfram Winkler
Ottweiler Straße 26  -  -  40476 Düsseldorf

(Herr Magario kann deutsch lesen, aber nicht sprechen.)

Neue Anschriften haben die Herren

Dr. Hans Adam
Emil-Haag-Str. 17  -  -  71263 Weil der Stadt

Dietrich Weise
Littje Doerp 52  -  -  27356 Rotenburg-Borchel

Jan Szuminski
Schenkendorfstraße 8   -  -  32427 Minden

Herr Kastner wird in der Rang-III-Ausstellung in der Stadthalle Bayreuth am 6./7. August sein Objekt "Automatenmarken der Freien Stadt Danzig" (3 Rahmen) ausstellen - gut Holz ! (Oder besser: Gut Gold ! (?) - )

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 164, 16.6.1994, Seite 962.


Hits: 1422

Added: 07/11/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,373,956 total views, 3,689 views today

Danzig