btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 162 - Januar, Februar, März, 1994 » Beitrag 1994 , Rückblende auf die Treffen des 4. quartals 1993

Den Mitgliedern, Gönnern und Freunden der ARGE DANZIG E.V. und ihren Angehörigen ein zufriedenstellendes Jahr 1 9 9 4 !

Nehmen Sie diesen Wunsch bitte auch verspätet an; abgesehen von der verspäteten Erstellung, teilweise bedingt durch den Umfang dieses Rundschreibens, wird auch der Druck diesmal etwas länger dauern. Zum teilweisen Ausgleich soll das nächste Rund-schreiben noch Ende März zum Versand gelangen.
Der Vorstand

Beitrag 1994 

Die Beitragszahlungsmoral ist bestens: Zum Jahresende 1993 waren schon mindestens drei Dutzend Beitragszahlungen verbucht, die für 1994 bestimmt waren.

Der Beitrag für 1994 beläuft sich auf 40 DM zuzüglich 10 DM für diejenigen Mitglieder, die nicht in einem BDPh Verein organisiert sind und in Deutschland wohnen. Es wird jedoch noch einige Zeit vergehen, bis diese anderweitig nicht organisierten Mitglieder ihren BDPh-Ausweis zugestellt bekommen werden.

Unsere Konto-Nummern finden Sie im Impressum Seite 956.

Der Versand nach Übersee per Luftpost ist sehr teuer geworden. Den Mitgliedern in Übersee wurde angeboten, für Zuzahlung von 20 DM die Rundschreiben per Luftpost zugestellt zu bekommen. Obwohl noch nicht alle diesbezüglichen Anfragen beantwortet worden sind, soll der Versand dieses Rundschreibens ausnahmsweise per Luftpost erfolgen. Portokosten 16 DM pro Überseemitglied!

Bei Schecks einer ausländischen Bank (außer Euro-Schecks) wollen Sie bitte um 5 DM für Bankspesen erhöhen. Nebenbei bemerkt, reichen die 5 DM auch nicht aus! Sie können es dem Kassenwart auch in leicht konvertierbarer Währung bar per Einschreiben schicken.
Rückblende auf die Treffen des 4. quartals 1993

Dresden, 2. Oktober 1993: In dem ausrangierten und beheizten U-Bahn-Wagen konnten wir uns wohlfühlen! Das waren die Mitglieder Dr.Kleint, Kniep, Marquardt, Otto, Dr. Pauligk und Wolff. Die Damen Wolff, Otto und Kniep unternahmen einen Stadtbummel mit Besichtigungen und bedauerten das Fehlen von Frau Kleint, die zu ihrer Mutter fahren mußte. Herr Marquardt mußte sich wegen der Rückreise nach Spremberg schon gegen 16 Uhr verabschieden. Die verbliebenen acht Personen statteten der Familie Wenzel einen Dankesbesuch ab und entführten das Ehepaar in Richtung Bad Weißer Hirsch zu einem gemütlichen Abend. Zur Erinnerung: Bei Familie Wenzel konnten wir unter den erschwerten Bedingungen ab 1983 kleinere Treffen abhalten.

Frau Kleint konnte zum Ausgleich zwei Wochen später nach Berlin mitkommen, als wir uns in der Wohnung von Herrn Wolff trafen: Frau Wolff unternahm mit den Damen Bronisch und Kleint eine Berlin-Tour, und die Herren Behling, Bronisch, Erdwien, Fanselau, Dr. Kleint, Kniep, Lietzau, Dr. Suhr und Wolff simpelten Fach in gewohnter Weise und bedauerten, daß Herr Friedrich aus Berlin nur kurz vorbeischauen konnte.

In Wiesbaden waren anwesend am 6. November die Herren Deininger, Erdwien, Dr. Fricke, Herrmann, Prof. Dr. Klein, Kniep, Kohl, Metz, Pauli, Strohbusch und Vogt. Eine irrtümliche Erklärung sei korrigiert: Der polnische Sonderstempel P.K.P. zur Posener Messe 1921 hat trotz der irreführenden Buchstaben und des Flügels nichts mit der Eisenbahn zu tun! Vgl. Literatur Nr. 958 Seite 14!

Im Jahre 1993 kamen 128 Mitglieder zu den Treffen, das war die zweithöchste Anzahl nach 133 Mitgliedern im Jahre 1988!

 

Arge Danzig, Rundschreiben 162, 11.1.1994, Seite 948.


Hits: 1052

Added: 03/11/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,388,698 total views, 7,693 views today

Danzig