btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 159 - April, Mai, Juni, 1993 » Herr Wolff bittet um Ihre Mithilfe

> Herr Wolff bittet um Ihre Mithilfe

Zu 7: Gesucht wird Danzig 4 mit Jahreszahlen ab 1940.
Zu 8: Der Zweikreisstempel Danzig 4 b wird gesucht mit Jahreszahlen ab 1944.
Zu 9a, 9b und 9c: Wie man an der Form der 5 und an der Form und Stellung des b sieht, sind es (abgesehen von den Lücken in Abb. 9b) drei versohiedene Danzig 5 b.

Von der Abb. 9a ist der letzte bekannte Abschlag der 28.11.1924.
Von der Abb. 9c ist der früheste bekannte Abschlag der 8.11.1933.
Den Abschlag vom 1.10.27 kennen wir noch mit gleichen Lücken vom 30.7.27. — Doch wer kann diesen Danzig 5 b ohne Lücken belegen? Möglicherweise ist er vorzugsweise als Ankunftsstempel verwendet worden.

Zu 10: Rechts abgebildet ist der Wrona zugeschriebene Falschstempel Danzig 5 f, den es amtlich mit dieser großen 5 und dem recht “großen kleinen f” nie gegeben hat. Verwirrung gibt es jetzt mit einem gleich aussehenden Stempel mit 24—Stunden—Zeit, der auf Marken von 1938 und 1939 vorkommt. Der abgebildete Abschlag vom 10.9.23 hat die Uhrzeit 11—12V. In einem Posten aus dem Besitz von Herrn Dr. Marx waren auch die Abschläge von 1938/1939 als Fälschung gekennzeichnet. Leider sind alle Abschläge auf dunklen Marken, aber es sind praktisch keine Unterschiede feetzustellen. Es wäre ja auch ein merkwürdiger Zufall, wenn die Danziger Post sich den Wrona’schen Falschstempel zum Vorbild genommen hätte. — Wer kann das eine oder das andere beweisen, wer hat den Danzig 5 f von 1938/1939 auf Ganzstück

Zn 11: Der abgebildete Zoppot a hatte später die berühmte Einkerbung an der unteren Sehne, an der die Rückdatierungen auf Inflationsmarken erkennbar sind. Merkwürdigerweise ist in späteren Zeiten, wie die drei rechten Abbildungen von 1937, 1941 und 1942 zeigen, von der Einkerbung nichts oder kaum etwas zu erkennen. Frage:
Kann jemand aufgrund seines Materials erkennen,ob es zwei verschiedene Zoppot c gegeben hat?

Zu 12: Gesucht werden immer noch Abschläge aller Stempel mit nachträglich eingearbeiteter Postleitzahl 5a, egal, urn welche es sich handelt!

 

Arge Danzig, Rundschreiben 159, 1993, Seite 933.


Hits: 1357

Added: 23/08/2015
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig