btn toggle

Gallery

>> Danzig-Abstempelungen: Irrungen - Wirrungen

Leider konnte dies nur an die ordentlichen und korrespondierenden Mitglieder der Arge Danzig zur Kenntnis gelangen, nicht aber an die vielen Sammler, Händler usw., die ihre teils sehr massive Kritik an den "Rückdatierten Gfälligkeitsstempeln" geübt hatten. Sogar der kürzlich verstorbene Danzigprüfer Siegfried Stoye, der bereits im "Fahrwasser der Liberalisierung" seinen Einstieg in die Prüferei beging, wurde nicht verschont.

Es sei ein einziges Beispiel herausgenommen, nämlich der Kreisstegstempel Zoppot f. Dieser hat sein Aussehen nicht verändert, solange er in Gebrauch gewesen ist. Schüler hatte ihn schon 1964 auf seiner schwarzen Liste. Nun kommt er einerseits recht häufig auf Trübsbach-Briefen vor, und andererseits gibt es eine Menge Abschläge, die das Inflaecht-Zeichen von Schüler tragen. Ferner kommt Zoppot f auf recht vielen Marken des Kleinen und Großen Innendienstes vor. Der Große Innendienst war ab 30.8.1920 gültig, und rund 50 % aller gestempelten Marken des Großen Innendienstes haben Stempeldaten vom September 1920, und darunter ist Zoppot f recht häufig vertreten, und Zoppot d ebenso. Nun wird doch wohl niemand behaupten können oder wollen, daß das alles oder fast alles rückdatiert sei.

>>  >>  >>

Literaturbeilage 941, Juni 1992, Seite 13.


Hits: 817

Added: 07/10/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,386,071 total views, 5,066 views today

Danzig