btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 97 - 10. Juli, 1978 » Liebe Danzig marken sammler, RS 97

>>  Liebe Danzig marken sammler

Vor 1945 wohnten längere Zeit in Danzig die Herren Gerth (der auch die Danziger Staatsangehörigkeit besaß, Laskowski und Schüler.

Nach 1945 besuchten Danzig unddamit ihre alte Heimat die Herren Boesemann, Bosselmann, Gehrmann und Prantz.

Schreiben Sie mir, wenn ausgerechnet Ihr Name hier fehlen sollte!

Planmäßig habe ich im Mai in Kifissia bei Athen im Hause des Herrn von Reibnitz einen schönen Briefmarkennachraittag verleben dürfen, in den auch das Betrachten von Büchern. und Stichen von Danzig einbezogen wurde.

Am Morgen des Rückfluges von der Insel Lesbos hatte ich ein sehr schmerzhaftes Halswirbelsäulensyndrom, an dem ich noch heute zu leiden habe. Da auch meine Frau wegen eines dicken. Knies nur humpeln konnte, gestaltete sich der Rückflug mit Umsteigen in Athen besonders interessant.

Umso mehr war ich dann erfreut, daß Herr Hasselhoff am 13./14. Juni in Wiesbaden war und wir beide einen ausgedehnten Nachmittag "in Danzig machen" konnten.

Am 6. Juli durfte ich die Schätze von Herrn Dowig in Triel besichtigen, und am 7. Juli nachmittags die von Herrn Rittmeister in Hamburg. Mit Herrn Rittmeister fuhr ich dann in das Krankenhaus zu Herrn Schüler, wo bereits die Herren Hasselhoff und Dr. Schweiger anwesend waren. Es gab ein etwa anderthalbstündiges Palaver über Danzigthemen.

Herr Schüler hat mich gebeten, vorab auf diesem Wege allen denen Dank zu sagen, die ihm Grüße und Aufmerksamkeiten zukommen ließen; [ mit besmbrer Freude berichtete er auch von dem Besuch, den er tags zuvor hatte: Herr Leopold aus der Schweiz war gekommen.

Herr Gröger hat mir die Potokopie einer Danzig-Landkarte geschickt, speziell mit den Postorten. Ich habe diese von Herrn Nawrocki gezeichnete Karte ebenfalls, weiß jedoch nicht mehr, ob sie durch die Arge verteilt worden ist. Wer eine Fotokopie möchte, sende mir 1 DM in Briefmarken für Porto usw.

Herr Gehrmann sandte mir freundlicherweise einige Abschläge des Sonderstempels vom Tag der Danziger, Münster 1978. Eine kleine Menge kann ich noch abgeben - wer hat Interesse?

Herr Rossbach (ausgetreten) möchte seine Danzig-Samlung an den Mann bringen - wer Interesse hat: Die Adresse steht im Mitgliederverzeichnis .

Erfreulicherweise hat der neue Michel-Spezial nun doch bezüglich der Freimarken Nr. 193-201 die von Herrn Schüler und mir ausgearbeitete , Fassung gebracht. Herr Weise hat über diese Marken eine sehr ausführliche Arbeit geschrieben, leider konnte len wegen des großen Umfangs dieser Arbeit (und der Zeitnot) seine Erkenntnisse nicht mehr, auswerten, aber es soll ja mal irgendwann wieder einen Michel-Spezial geben.

Nach zahlreichen Vergleichen mit dem Material diverser Sammlerfreunde .(darunter die Bundesprüfer Burger, Prof. Dr. Hochstädter, Zenker) haben wir nun Klarheit über die Farben der Nrn. 11, 12, 57/65 und 219. Wir wollen versuchen, im nächsten Michel-Spezial für die Nr. 11 die gleiche Unterteilung zu bringen wie bei der Urmarke Deutsches Reich 95 B IL. Wir hätten dann

11 a. blau (hier noch a. 1 Tönungen der Urmarke  -  a. 2 von der Urmarke abweichende Tönungen)
11 b. grünblau ))
11 c. schwarzblau )) beide seltener als 11 a.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 97, 10. Juli 1978, Seite 549.


Hits: 1173

Added: 26/12/2015
Copyright: 2019 Danzig.org

13,380,969 total views, 10,702 views today

Danzig