btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 99 - 15. November, 1978 » Die Freimarken der Polnischen Post in Danzig

>>  Die Freimarken der Polnischen Post in Danzig

2) Krakauer Fälschung von Nr. 1-11

in plumper, unsauberer Ausführung, Buchstaben zu dick

Kennzeichen:
a) untere Zeile 15,8 mm lang
b) 0 und G leicht nach rechts geneigt
c) Lumen des P, 0, R, D und A zu klein
d) Buchstaben allgemein um 1/2 mm zu klein
e) Oberteil des S zu groß
f) K zu klein

3) Fälschung
a) P linke obere Ecke abgerundet statt scharf
b) R zu dünn
c) T zu dünner und zu kurzer Abstrich (2,65 mm)
d) G oberer Anstrich waagerecht statt gebogen
e) A Verbindungsstrich nicht waagerecht
f) S zu dünn
g) Aufdruck deckt schlecht
h) Buchstaben 2,87 statt 3,0 mm hoch
i) Zeilenabstand 2,1 statt 1,1 mm
j) Aufdruckhöhe 7,83 statt 7,1 mm
k) untere Zeile 16,1 statt 16,3 mm

4) Fälschung
a) dicke plumpe Buchstaben
b) Akzent über N abweichend
c) untere Zeile 16,1 statt 16,3 mm lang

5) Fälschung
a) Buchstaben zu dick
b) untere Zeile 16,2 statt 16,3 mm lang

6) Private Nachdrucke
Kopfstehende Aufdrucke

12.4.1926 -30 4.1933:
Freimarken Nr. 236 I und 237 I von Polen mit schwarzem Buchdradkaufdruck wie vor, Nr. 238 I mit Aufdruck in dicken Buchstaben.
Urmarken: Plattenbuchdruck, weissen, glattes mittelstarkes Papier (52 g/m2), gelblicher Gummi, Nr. 12 und 13 mit Reihenzähler auf dem rechten Bogenrand, Nr.14 Reihenzähler auf dem Oberrand, übrige Ränder unbedruckt, Nr. 12 und 13 gez.
K 11 ½ : 11 ¾, Nr. 14 gez. K 11 ¾ : 11 ½.

Bilddarstellungen:
Nr. 12: Rathaus von Polen, erbaut 1550-1555
Nr. 13: Warschau, Säule König Sigismund III Wasa (1587-1632) und Schloß (erbaut 13.-17. Jahrhundert)
Nr. 14: Krakau, Wawelberg mit Dom (erbaut 1320-1364) u. Schloß

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 99, Seite 4.


Hits: 2195

Added: 29/12/2015
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig