btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 55 - 15. Februar, 1969 » Rundschreiben Nr. 55

Bundes-Arge der Sammler Danziger Postwertzeichen im BDPh
Oberbaurat Dipl.-Ing. Gerhard Schüler

Fruchtallee, 109, 2000 Hamburg, den 15.2.1968
Fernruf: 49 68 45
Postscheck-Kto.: Hauburg 108 951

Rundschreiben 55

Mitgliederbewegung 
Als neues Mitglied begrüssen wir Fräulein Marien Raehs, 315 Peine, Werderstrasse 38.

Herr Georg Hochkeppeler, 1 Berlin 41, Schloßstrasse 69 hat seinen Austritt aus der Arge erklärt. Wir konnten uns darüber nicht einigen, ob eine mithilfe zeitgerechter Gefälligkeitsstempel hergestellte Attrappe eines E Briefes als Fälschung gekennzeichnet werden darf (meine Meinung) oder nicht.

Ausstellungen 
Meine Mitteilung im letzten Rundschreiben ist dahingehend zu berichtigen, dass unser Mitglied, Herr Dr. Schweiger, auf der Ausstellung "Alte Graphik-Städte an der Ostsee", Dokumente zur Danziger Postgeschichte ausgestellt hat. (nicht Danziger Briefmarken). Die dem Ausstellungskatalog beigefügte kleine Postgeschichte von Danzig von Herrn Dr. Schweiger ist inzwischen auch in der studentischen Zeitschrift "Das Weichselschiff", Ausgabe 111/19 vom November 1967 veröffentlicht. Eine Besprechung der Ausstellung findet sich in "Unser Danzig", Heft 21, 1967, Seite 7.

Verkauf und Tausch 
Unser Mitglied, Herr Böhm, sucht, möglichst in Tausch gegen andere Werte oder alte Westpreussen Stempel, die folgenden Vor- bezw. Mitläufer: Deutsches Reich 84, 91, 98, 99, 102, 103, 104 und folgende Marken von Danzig inflageprüft: D 16, 25 und 35.

Literatur
Unser Mitglied, Herr Prof. Dr. Harold W. Fox, hat ein Buch über amerikanische Rabattmarken geschrieben: The Econonics of Trading Stanps, Verlag Public Affairs Press, 419 New Jersey, Ave Se, Washington, D.C. 20003, U.S.A. (Preis Dollar 6.-).

Erfänzungen zu Rundschreiben 54 
Die folgenden Ergänzungen verdanke ich unseren Mitgliedern, Herrn Böhn, Herrn Dr. Glinn und Herrn Michaelis.

zu Seite 195 
nur gemeldet wurden die Postämter
Danzig 26 (Oliva)
Danzig 30 (Westerplatte)
Danzig 31 (Heveligßplatz)
ferner der Bahnpoststempel
Gdansk-Braniewo, Amb.652 (Danzig-Braunsberg)
Postagentur Grosstranpken heisst richtig Trabki Wielkle

zu Seite 196
Den Stempel Wesslinken (Wislinka) gibt es in 2 Typen, je nachdem die Buchstaben eng oder weit auseinander stehen.

Die Entfernung der Buchstaben ty aus dem Stempel Sopolty wurde spätestens am 3.12.1945 vorgenommen.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 55, 15.02.1968, Seite 459.


Hits: 2036

Added: 14/01/2016
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig