btn toggle

Gallery

Bundes-Arge der Sammler Danziger Postwertzeichen im BDPh
Oberbaurat Dipl. -Ing. Gerhard Schüler

Fruchtallee 109, 2000 Hamburg,  den 15.2.1967
Fernruf: 49 68 45
Postscheck-Kto.: - Hamburg 108 951

Rundschreiben 51

Zunächst die traurige Mitteilung, dass zwei unserer Mitglieder nicht mehr unter uns weilen.

Am 27.9.1966 verstarb in Melbourne nach kurzer Krankheit Herr Joseph Goldberger, Herr Goldberger war geborener Österreicher und hat in der österreichischen Armee gedient. In seinem Büro am Kohlenmarkt 1 in Danzig hing nochsein Foto als stolzer "k u k" Leutnant, Nach dem ersten Weltkriege verschlug ihn das Schicksal nach Danzig, wo er zunächst in Langfuhr ein Briefmarkengeschäft eröffnete. Die Herausgabe des Kataloges der Internationalen Philatelistischen Ausstellung in Danzig 1929 war zum größten Teil sein Werk. Er gehörte auch dem Ehrenkommite der WIPA 1933, OSTROPA 1935 und PEXIP 1937 an. 1937 musste er unter Hinterlassung seines gesamten Briefmarkenmaterials nach Frankreich flüchten, wo er zunächst in ein Lager kam, In jahrelangen Prozessen gelang es ihm, einen kleinen Teil seines Danziger Materials zurück zu bekommen. 1946 kam Herr Goldberger über Port Said und Djibouti zunächst nach Saigon und von dort 1947 über Singapur, Borneo, Java, Sumatra und Sidney nach Melbourne, wo er in bescheidenem Rahmen sein Briefmarkengeschäft wieder eröffnete. Im Laufe der Jahre wurde er der alleinige Vertreter für Australien für die Kataloge von Zumstein, Michel und Yvert & Tellier und die Zeitschrift " The Holy Land Philatelist". Noch wenige Tage vor seinem Tode sagte er zu seiner Frau "Die Brief - marken erhalten mich am Leben". Nun ist er von uns gegangen, aber sein Name lebt in unseren Sammlungen weiter in den beiden Ganzsachenumschlägen, in den vielen Zeppelinbriefen, die er an die deutschen Konsulate im Auslande sandte (wofür er sich eine Rüge vom Auswärtigen Amt einhandelte), in seinen Anzeigen in den Danziger Freimarkenheften, in seinem Büchlein über die Danziger Postgeschichte und in seinen Aufsätzen in dem Ausstellungskatalog von 1929.

Anfang Januar 1967 verstarb in Giessen Herr Rechtsanwalt und Notar P. H. Gordan (Mitglied seit Juni 1966), Er war geborener Danziger und hatte sein Haus in Giessen zu einem Stück Danzig ausgebaut mit Danziger Möbeln, Gemälden, Stichen und Blakern. Auch seine Briefmarkensammlung war ihm ein Stück Heimat.

Soeben erreicht mich die Nachricht, daß unser Mitglied, Herr Zahnarzt Georg Lange, in Hannover, an einem Herzinfarkt verstorben ist.

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Herr Dr. Max Lutz, 876 Miltenberg, Burgweg 27, (Mitglied seit 15.8.37) wieder zu uns gestossen ist.

Unser Mitglied, Herr Dipl.-Ing. Karl Gold, teilt seine neue Anschrift mit: A-1080 Wien, Laudongasse 69/20. Er sucht einen Tauschpartner für Danziger E Zettel.

Unser Mitglied, Herr Hähnel, sandte allen Mitgliedern Neujahrsgrüsse aus Prag.

Ausstellunen und Auszeichnungen
Unser Mitglied, Frl. Zschiesche, erhielt auf der 11. Bezirksausstellung in Reichenbach (Vogtl.) für ihre Danziger Luftpostsammlung eine Silbermedaille und einen Ehrenpreis.

>>  >>  >>

Arge Danzig, Rundschreiben 51, 15.02.1967, Seite 446.


Hits: 1370

Added: 11/01/2016
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig