btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 212 - 3. Quartal 2006 » Ein Angebot von Ronny van Waardhuizen

>> Plattenfehler oder Plattenbruch?
Harald Strohbusch, Tel.: 04662/1347

Bei den abgebildeten Danziger Portomarken Mi.-Nr. 35, 41 und 46 befindet sich unten rechts hinter „Einzuziehen“ ein weißer Strich, der sich vom letzten „E“ des sich darüber befindlichen Wortes „Empfänger“ schräg nach rechts zum Markenrand hinzieht.
Es könnte sich um den im Schüler-Handbuch angegebenen Plattenfehler des Blaudrucks, Feld 61 des linken Bogens, „Weißer Keil hinter EINZUZIEHEN“, handeln.
Wenn Ja: Ist das Feld 61 immer mit diesem Keil versehen oder gibt es auch eine Teilauflage? Oder handelt es sich gar um einen Plattenbruch?
Wer hilft mir hier weiter?

Gerhard Simon:

In der Zeitschrift "Unser Danzig" vom 5.März 1986 fand ich folgenden Artikel:
"50 Jahre Arge Danzig
Die im Jahre 1936 in Danzig gegründete Arbeitsgemeinschaft wird am Sonn-tag, dem 23. März 1986, in Nassau an der Lahn ihr 50jähriges Bestehen feiern. Hat die Mitgliederzahl erst vor vier Jahren die 100 erreicht, so hat sie nunmehr die 200er-Grenze an ordentlichen Mitgliedern überschritten. Von den Mitgliedern sind noch viele gebürtige Danziger. Die Mitglieder der Arge sammeln die Briefmarken Danzigs, die der Freistaat in den knapp 20 Jahren seiner Existenz ausgegeben hat. Aber darüber hinaus werden postgeschichtliche Forschungs- und Katalogisierungsarbeiten betrieben. Viele Mitglieder haben Fachbeiträge und Broschüren veröffentlicht, Vorträge gehalten, Ausstellungen bis in die höchsten Ebenen beschickt oder durch stille intensive Arbeit am Ausbau der Arge mitgewirkt. Die Funktionstüchtigkeit der Arge ist erprobt und bewiesen durch Jahrestreffen und sonstige Zusammenkünfte, einen gut sortierten Litera-turfundus sowie eine große Fälschungssammlung; Spezialkatalogisierungen für Marken und Stempel sind angekündigt. Auskünfte erteilt Karl Kniep, Goerdelerstraße 15, 6200 Wiesbaden."

Eine schöne Werbung für unsere Arge, die auch noch für die heutige Zeit Gültigkeit hat. Nur der letzte Satz hat sich inzwischen erledigt, denn Kataloge für Marken und Stempel sind bereits erschienen.

Ein Angebot von Ronny van Waardhuizen

Liebe Mitglieder der ARGE DANZIG,
ich kann Ihnen kostenlos eine der folgenden E-Mail-Adressen anbieten:

.......@danzig.org und/oder .......@portgdansk.org
Sie sagen uns, welche E-Mail-Adresse Sie gern hätten, und wir kümmern uns darum. So können Sie den Namen Ihres Hobbys stolz in Ihrer personifizierten E-Mail-Adresse verwenden, z. B.
ronny@danzig.org ronny@portgdansk.org
vanwaardhuizen@danzig.org vanwaardhuizen@potgdansk.org
ronnyvanwaardhuizen@danzig.org ronnyvanwaardhuizen@portgdansk.org
ronny.vanwaardhuizen@danzig.org ronny.vanwaardhuizen@portgdansk.org
Dazu benötigen Sie lediglich ein E-Mail-Programm wie Outlook oder Outlook Express, Pegasus oder ein ähnliches, um dann Ihre E-Mails zu empfangen.
Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht, mit mir in Verbindung zu treten über: ronny@danzig.org

Mit freundlichen philatelistischen Grüßen

Ronny van Waardhuizen

 

Arge Danzig, Rundschreiben 212, 2006, Seite 1537.


Hits: 1303

Added: 08/02/2008
Copyright: 2020 Danzig.org

Danzig