btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 127 a » Treffen der Arge-Mitglieder anläßlich einer

>> Treffen der Arge-Mitglieder anläßlich einer Briefmarkenausstellung in Wiesbaden April 1985

Herr Kniep hatte aus seiner Sammlung den "Großen Innendienst" ausgestellt und das sog. "Postkartenprovisorium", Michel-Nr. II, 30 Pf g. auf 10 Pfg. Germania, von dem nur 18 Stück bekannt sind. Auf einem Blatt waren anhand von blauen und roten Aufdrucken die Druckvorgänge der Schrägaufdrucke erklärt und dokumentiert, es wurde ein Originalbogen der Michel-Nr. 36b, Platte 1, gezeigt. Von der gleichen Platte wurden die 60 -Pfg. -Marken aus dem "Großen Innendienst" überdruckt.

Breiten Raum nahm der "Große Innendienst" ein. Zahlreiche Originale aller drei Werte mit ausführlichen Erklärungen füllten fünf Blätter. Die 60 -Pfg. -Marke war fünfmal vertreten, dabei Feld 2: Klischeenagelabdruck unter dem z. Die "1 Mark" war elfmal, die "2 Mark" zehnmal, eingeteilt nach den Merkmalen der senkrechten Bogenreihen, gezeigt und erklärt.

Die letzten vier Blätter des Rahmens zeigten ausschließlich Aufdruckfälschungen. Allein von der 60 -Pfg.-Marke waren 24 verschiedene Fälschungen vertreten. Weitere 40 verschiedene Fälschungen nur des blauen Schrägdruckes auf anderen Marken (2 Pfg. grau, 3 Pfg. braun usw.) verdeutlichten, daß natürlich auch diese Fälschungen genau so gut auf einer 60 -Pfg.Germania sitzen können. Herr Kniep hatte darauf hingewiesen, daß weitere verschiedene Fälschungen in Rot, die nicht gezeigt wurden, ebenso in Blau auf der 60 -Pfg. -Germania vorkommen können - als "Danzig Nr. 47". Die "1 Mark" und "2 Mark" waren mit je fünfzehn verschiedenen Aufdruckfälschungen als Abschluß belegt.

Alles zusammen genommen war das eine interessante Darstellung dieser seltenen und deshalb so häufig gefälschten Aufdruckausgabe, die man in dieser Reichhaltigkeit bisher nicht zu sehen bekommen hat. Außerdem verdeutlicht eine solche Konzentration seltener Marken die Unzulänglichkeit der eigenen Sammlung (allerdings ohne mich zu demotivieren, es ist vielmehr ein Anreiz zum Weitermachen !). Unser Danzig-Treffen unter dem Motto der "Blauen Mauritius" wurde mit einem gemütlichen gemeinsamen Mittagessen in einem nahe gelegenen Restaurant abgeschlossen. Besten Dank, lieber Herr Kniep, für Einladung, Organisation und Mühe!

Arge Danzig, Rundschreiben 127a, Treffen der Arge-Mitglieder, Seite 2.


Hits: 713

Added: 22/03/2016
Copyright: 2019 Danzig.org

12,853,783 total views, 3,597 views today

Danzig