btn toggle

Gallery

>> Franco-Briefe

Ab 1827 kam eine kleine rote Ellipse in Gebrauch mit den verschiedenen Grenzübergangs-Postämtern und einer Ziffer, darunter der Text A.E.D. (Affranchi Etranger Destination à Bezahlt [ Ausland ] bis   Bestimmungsort).

Die Ziffer 3 stand für Givet und die 4 für Forbach. Ohne eine Zahl ging der Brief nach Paris.

Alle diese Post-stempel zeigten an, daß das Porto vorher bezahlt worden war und die Post dem Empfänger ohne weiteres ausgehändigt werden konnte, ohne Ver-zögerung und ohne weitere Kosten.

Porto-Briefe

Nachdem die französischen Grenzübergangs-Postämter die Post aus Preußen erhal-ten hatten, war es ihre Aufgabe, die abschließende Gebühr für den Empfänger entsprechend dem Postgesetz von 1792 und den neueren Anpassungen zu regeln. Das hieß, daß jeder Brief vorher gewogen wurde. Die errechnete Gebühr in décimes wurde mit schwarzer oder blauer Tinte in den typischen Ziffern der französischen Post der damaligen Zeit auf den Kuverts notiert.

>>  >>  >>

Rundschreiben 214, Literaturbeilage 213, 12.12.2006, Seite 9.


Hits: 942

Added: 31/08/2015
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig