btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 215 - 2. Quartal 2007 » Flugpostmarken von Danzig in Raum und Zeit

>> Die Flugpostmarken von Danzig in Raum und Zeit

IV

Diese Danziger Inflations-Flugpostserie symbolisiert stilistisch eine Übergangszeit. Traditionelle Motive wie das Posthorn oder die Landesbezeichnung in schräger Schreibschrift mischen sich mit modernen Stilelementen in Form des stilisierten Flugzeugs und des Flugzeugschattens.

Der Michel-Spezialkatalog Deutschland 2005 sieht die Abbildung allerdings etwas anders: “Posthorn, Silhouette eines Flugzeuges“ lautet hier die knappe, unvollständige Bildbeschreibung..

V.

Insgesamt gesehen ist diese letzte Flugpostausgabe in Markwährung nicht gelungen.
Das zentrale Markenmotiv ist durch die Kleinheit der Abbildung nur schwer erkennbar. Der Flugzeugschatten wird kaum als solcher erkannt; man denkt fast an einen Plattenfehler oder ein Pigment. Das Markenbild wird bei den Überdruckmarken zudem teilweise verdeckt (Abb. 2). Auch die Stilmischung mit Schreibschrift, verschiedenen Block buchstaben und wieder separat ausgeführten Zahlen erzeugt kein stilsicheres, geschlossenes Markenbild. Hinzu kommt, daß als Stilmittel für eine Flugpostmarke die Kombination eines Flugzeugs mit einem Posthorn - zumindest aus heutiger Sicht - ungewöhnlich ist. In der Regel wurden hierbei sonst zur Typisierung Flugzeuge mit Brieftauben, Schwalben, Adlern oder anderen schnellfliegenden Vögeln kombiniert. Beim Posthorn hingegen assoziieren wir in erster Linie entsprechende Briefboten (Postillione) oder Postkutschen, also eher eine gemächliche Form der Postzustellung. Nur die erste Flugpostmarkenserie Danzigs von 1920 zeigt noch als Motiv ein geflügeltes Posthorn.

Dieser Inflations-Flugpostausgabe verblieb nur eine kurze Zeit. Nach zwei Wochen Gültigkeit endete am 1./2.November 1923 die Markwährung in Danzig, und durch die neue Guldenwährung wurden alle bisherigen Ausgaben ab März 1923 ungültig. Postalisch echt gelaufene und geprüfte Werte sind deshalb entsprechend teuer!

VI

Halten wir abschließend noch einmal die Besonderheiten dieser Flugpostmarken fest:
- Stilistisch zeigen die Marken Stilmerkmale des Übergangs mit traditionellen und modernen Motiven.
- Als einzige Danziger Markenausgabe besitzt nur die Hälfte der Marken einen Überdruck.

>>  >>  >>

Rundschreiben 215, Literaturbeilage 851B, 15.03.2007, Seite 3.


Hits: 652

Added: 24/05/2008
Copyright: 2019 Danzig.org

8,847,065 total views, 10,956 views today

Danzig