btn toggle

Gallery

Gallery » Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig. G.W. Ellerhold » Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig

>> Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig

bekannt wurde. Lesser Gieldzinski (1830-1910) hatte dazu als einer der bedeutendsten Spender beigetragen. Er schrieb zu diesem Zweck nachstehenden Vers, der über dem Eingang angebracht war:

Die alte Kunst, gar lang' versteckt.
Hab ich hier wieder aufgedeckt.
Das sie uns lacht in alter Pracht.
Und mir und Anderen Freude macht.

Lesser Gieldzinski, 1830 in WloclawekfPolen als Jude geboren, ließ sich 1860 in Danzig nieder und wurde bald ein sehr erfolgreicher Getreidekaufmann. Als sein Geschäft florierte, begann er am Leben der Danziger Bürgerschaft aktiv teil zu nehmen. Er machte dem gelieb-ten Danzig reichliche Geschenke. So auch u.a. Einrichtungsgegenstände für den Artushof, gestickter Wandbehänge für das Franziskanerkloster, einen Satz Medaillen aus der Zeit Friedrich des Großen an die Kaiserlichen Husaren, ein neu geschnitztes Portal für den Stockturm sind nur einige Beispiele seiner Freigebigkeit Der Kaiser Wilhelm II. verlieh ihm 1905 den Roten Adlerorden und den Kronenorden.

10 * Seite 9 = Der Artushof.
Über den ersten Artushof in Danzig ist wenig bekannt. Er bestand schon um die Mitte des 14. Jh. und war kleiner als der jetziger Artushof.
Es gab zu jener Zeit einen kleinen und größeren Hof. Fest steht, der größere Hof brannte in der Nacht vom 27. auf 28. Dezember 1476 fast völlig ab. Ihm folgte am 213. März 1477 der kleine Hof,
Die Umgestaltung von 1552 : Das Aussehen dieser Umgestaltung des gotischen Artushofes in einen Renaissancebau ist nur noch von einem Gemälde bekannt. Es entsprach der damaligen Zeit, öffentliche Gebäude in italienischer Renaissance-Manier umzuge

Langer Markt - Festplatz der Stadt Danzig, G.W. Ellerhold, Seite 28.


Hits: 640

Added: 22/04/2017
Copyright: 2020 Danzig.org

16,267,107 total views, 4,969 views today

Danzig