btn toggle

Gallery

>> Neufahrwasser und Weichselmunde von Edith Boehnke

>> 2. Festung und Ortschaft Weichselmunde.

lieh zurückzuschlagen. Wegen Mangel an Verpflegung wurden jedoch die Truppen aus Neufahrwasser und Weichselmünde zurückgezogen. Außerdem gelang es den Franzosen, auf beiden Ufern der Weichsel Schanzen zu errichten und die Verbindung Weichselmündes mit Danzig zu unterbrechen.

Am 15. April 1807 griffen die Franzosen Weichselmünde an, wurden zwar vertrieben, aber das ganze blühende Dorf wurde dabei ein Raub der Flamme n, mit ihm auch die 1786 neu erbaute Kirche. 70 Familien hatten fast ihre ganze Habe verloren. Napoleon selbst besichtigte die Befestigungen am 1. Juni, kam auch nach Weichselmünde und wohnte in Neufahrwasser im Hause Weichselstraße 4, das damals das „Hütet de Berlin" hieß. Es gilt jetzt als das älteste Haus in Neufahrwasser. Als Danzig nach dem Friedensschluß von Tilsit zwischen 1807 und 1814 ein Freistaat war, gehörten auch Neufahrwasser und Weichselmünde ihm zu und haben deshalb diese unglückliche Leidenszeit bis zur Neige mit auskosten müssen.

Während der Kontinentalsperre warfen 23 englische Kriegsschiffe 1812 „5 Stunden lang Bomben und Granaten nach dem Flecken Neufahrwasser". Auch im August 1813 bombardierte eine englische Flottille „das Fahrwasser" mit 8000 Kugeln und Bomben, und noch einmal, am 15. September 1813, zerstörten feindliche Kriegsfahrzeuge viele „Häuser der unschuldigen Einwohner Neufahrwassers". 35 000 Schüsse sollen damals gefallen sein von morgens um 6 Uhr bis abends um 6 Uhr. Als Zeugen jener schrecklichen Zeit finden sich noch jetzt in einzelnen Häusern in Neufahrwasser, z. B. im Ballastkrug, kleinere und größere Kugeln.

Weichselmünde hatte 1813 viele kleinere Beschießungen auszuhalten. Nur „am 4. September 1813", heißt es in einer alten Handschrift, „von des morgens um 10 bis auf Mittag um 4 Uhr, da bombardierten die Schiffe das Fahrwasser und die Festung und warfen 72 Bomben in die Festung, und mit den Kanonenschüssen waren es 4000 Schuß". Heute noch klingen in einem Teil der Straßennamen Weichsel-

Neufahrwasser und Weichselmunde, Heft 2, Seite 11.


Hits: 735

Added: 22/04/2017
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig