btn toggle

Gallery

Gallery » Sprachführer - Gerhard-Wolfgang Ellerhold » Leopold von Winter, Oberbürgermeister

>> Sprachführer 

W

Ein flotter Bogen auf 'm Sasper See

Wabbel - Käfer.
Wäpzoagel - Wippschwanz.
Weihdoag - Schmerzen.
weimern - jammern.
Weite - Weizen.
Welt, es ist nicht alle Welt - es ist nicht viel wert.
wems - wessen (Verkürzung vom wem sein) - wems Hut ist das; Frage an Kind: Wems bist ?
Wengtiner - schlecht gekleideter Zeitgenosse.
wiese - zeigen.
Wippchen erzählen - Halbwahrheiten verbreiten.
wischich - zerstreut, durcheinander.
Wischkoll, einem beim Wischkoll nehmen -jemanden beim Wickel, beim Kragen nehmen.
wo - (Füllwort, ohne örtlichen Sinn) hast was wo gesehen ? is er wo krank ? I, wo werd ich wie sollte ich.

Leopold von Winter, Oberbürgermeister
von Danzig von 1863 bis 1890, hochverdient um die Stadt. Er legte die städtischen Wasserwerke an, welche die Stadt von Prangenatz her mit frischem Quellwasser versahen. Die Entwässerung Danzigs wurde bald darauf durchgeführt, wodurch die sanitären Verhältnisse wesentlich verbessert wurden, Seuchen und Krankheiten nahmen ab.

Der »Winterplatz« ist zu seinen Ehren so benannt worden, was ganz selten in Danzig geschah.

»Ehrenbürger von Danzig«.

Sprachführer, Gerhard-Wolfgang Ellerhold, Seite 43.


Hits: 889

Added: 24/04/2017
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig