btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 255 » Der Einheitsstempel FSD

Der Einheitsstempel FSD
[Martin Jenrich, Tel:030-9914166, eMail: martin.jenrich@web.de]

Im Staatsanzeiger für Danzig 1921, Seite 38, wurde die Verfügung der Oberpostdirektion (OPD) für das Gebiet der Freien Stadt Danzig (FSD) vom 13. Januar 1921 veröffentlicht. Danach wurde allen Postanstalten im Gebiet der Freien Stadt Danzig, bei denen das Wort „Danzig“ nicht einen Bestandteil des Ortsnamens bildete, durchweg die zusätzliche Bezeichnung „Freie Stadt Danzig“ hinzugefügt. Die bisherigen zusätzlichen Bezeichnungen entfielen fortan.

Das Ganze sollte wohl dokumentieren, dass diese Orte zu einem neuen Staat gehören und nicht mehr zu Westpreußen.
Zwei Beispiele:

Die Stempel mussten also zur OPD geschickt und dort umgearbeitet werden. In der Zeit bis zum Eintreffen des neuen Stempels setzten einzelne Postagenturen verschiedene Arten der Freimachung ein, wie z. B. Formularstempel, Dienstsiegel, handschriftliche Aufgabevermerke oder Korkstempel.

Einige Beispiele:

Am 3. Juli 1905 brannte um 6 Uhr morgens der Kirchturm der Katharinenkirche ab.

Arge Danzig, Rundschreiben 255, 2. Quartal 2017, Seite 3033.


Hits: 815

Added: 16/04/2017
Copyright: 2020 Danzig.org

Danzig