btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 256 » Brief aus der Hochinflation nach Irland

Brief aus der Hochinflation nach Irland
[Martin Jenrich, Tel: 030-9914166, eMail: martin.jenrich@web.de]

Von einem Arge-Mitglied bekam ich die Kopie dieses Briefes aus der Hochinflation, d. h. aus einer der letzten Portoperioden.

Der portogerecht freigemachte Brief, frankiert mit 5 Exemplaren der MiNr. 168 und abgestempelt im Auslandspostamt DANZIG 5 am 15.10.23, ist nach Cork im Irischen Freistaat („Ireland Free State“) adressiert.

Im MICHEL Briefe-Katalog Deutschland wird die Mischfrankatur der MiNr. 168 mit 430,- bewertet. Man sieht: Derartige Belege sind keine Massenware

Die Stadt Cork (irisch: Corcaigh, regionale Aussprache [ˈkoɾkɪg´] bzw. [ˈkoɾkɪɟ]) liegt im Süden Irlands, ihr Zentrum auf einer Insel in der Flussmündung des River Lee. Der Name Corcaigh bedeutet so viel wie Marschland.

Cork mit seinem bedeutenden Seehafen war seit dem 19. Jahrhundert eine Hochburg des irischen Nationalismus. Zwischen 1916 und 1922 war sie häufig der Schauplatz von Konflikten zwischen radikalen irischen Nationalisten und dem britischen Staat.

Ein blutiger Bürgerkrieg, der von 1919 bis 1921 dauerte, führte die Insel in Richtung politische Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Der Dominion-Status vom 6. Dezember 1921 gewährte für einen großen Teil der Insel größere innenpolitische Eigenständigkeit und ermöglichte die Gründung des Irischen Freistaats 1922. Er war der Vorgänger der heutigen Republik Irland.
Sechs Grafschaften in der Provinz Ulster blieben allerdings nach dem Abkommen Bestandteil des britischen Königreichs. Sie bilden das heutige Nordirland.


Arge Danzig, Rundschreiben 256, 3. Quartal 2017, Seite 3058.


Hits: 663

Added: 22/07/2017
Copyright: 2020 Danzig.org

16,267,082 total views, 4,944 views today

Danzig