btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 257 » Ein nicht alltäglicher Brief

Ein nicht alltäglicher Brief
Klaus Muik, TeL 06257-62203, eMail: conny1311@googlemail.com

Echt gelaufener Brief mit den MiNr. 177 — 180 vom 19.10.23 nach Berlin

Er sollte per Einschreiben und Luftpost nach Berlin transportiert werden.

Das erforderliche Porto betrug an diesem Tag: Brief bis 20 g —> 15 Mio. M + Einschr.-Gebühr —> 15 Mio. M + FP-Gebühr —> 4,75 Mio. M = 34,75 Mio. M

Verklebt wurden jedoch nur 32,75 Mio. M. Da der Flugpostzuschlag somit nicht abgedeckt war, wurde der Brief - so R. Soecknick im zugehörigen Attest - auf dem Landweg abgeleitet. Dafür spricht auch, dass kein Flugpostbestätigungsstempel, sondern lediglich der Berliner Ankunftsstempel vom 20.10.23, rückseitig abgeschlagen wurde.
Da die Marken erst am 18.10.1923 verausgabt wurden und der Luftverkehr nach Berlin am 20.10.1923 eingestellt wurde, dürften aus diesem Zeitraum, auch wenn dieser Brief nicht per Flugpost transportiert wurde, nur wenige echt gelaufene Briefe mit den MiNr. 177-180 nach Berlin existieren.


Arge Danzig, Rundschreiben 257, 4. Quartal 2017, Seite 3097.


Hits: 292

Added: 11/11/2017
Copyright: 2019 Danzig.org

10,998,231 total views, 3,842 views today

Danzig