btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben Nr. 268 » 357 Paketkarten und Nachname-Paketkarten, Teil 1-page-003

Aus Tiegenhof kommt die Karte in Abb. 3. Der Text Paketkarte ist leider durch den Paketaufgabezettel verdeckt. Über diesem ist ein teil eines Punktlinienkastens zu erkennen, in dem Zum Aufkleben des Aufgabezettels steht (Abb. 4). Hinter das Wort Anbei ist jetzt eine 1 gedruckt, d. h., dass nur 1 Paket mit einer Karte verschickt werden kann. Das Druckdatum ist 11.19.
Auf der Rückseite (Abb. 3a) ist unter Zur Beachtung zu lesen, dass jedem Paket eine Paketkarte beigegeben sein muss. Ansonsten weicht die Rückseite von den anderen Karten ab. Statt Quittung steht jetz Bescheinigung und darunter eine Textzeile (bei eingeschriebenen und Wertpaketen über mehr als 100 M). Unter Zur Beachtung sind die Paketgebühren für Nah- und fernzone aufgeführt, wie sie ab 1.10.1919 galten.
Eine andere Variation der Inlandkarte ist die, bei der unter das Wort Anbei noch das Wort Wert gedruckt ist (Abb. 5). Die Rückseite (Abb. 5a) ist im oberen Teil verändert. An Stelle von Bestellvermerk steht nun Postvermerk über die Aushändigung. Und aus Bescheinigung wurde Quittung... (Werstendungen) in anderen Buchstabentypen. Diese Karte ist nicht häufig.


Hits: 35

Added: 25/11/2020
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig