btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 218 - 1. Quartal 2008 » Rundschreiben Arge Danzig Firmenlochung

Firmenlochung VD auf Port-Gda?sk-Marken?
[Peter Witkop, Tel. 0228-67; E-Mail: peter@witkop.net]

Der nachfolgend abgebildete R-Brief aus meiner Sammlung gibt mir ein Rätsel auf, da die Port Gda?sk- Marken mit der Firmenlochung VD versehen sind.

Lt. Katalog der ARGE Lochungen steht VD für VESTA Danzig (Versicherungs-AG).

Im Literatur-Teil 922 unserer ARGE DANZIG vom 4.1.1989 schreibt Karl Kniep aber, daß das eine Fehlinterpretation sei, daß VD für VERNAKA Danzig (Vereinigte Nahrungs- und Kaffeemittelfabriken A.G.) in Altschottland 48/49 steht.

Mein Brief hat als Absender die polonisierte Form WERNAKA (ein „V“ gibt es im Polni-schen nicht), allerdings mit einer Postfach-Adresse (skrzynka pocztowa).

Wer weiß Genaueres zu diesem Problem? War die Fabrik immer in polnischem Besitz und hatte deshalb ein Postfach im polnischen Postamt DANZIG 1 am Heveliusplatz (vorher deutsches Garnisonslazarett)?

Warum aber wurde die Lochung der deutschen Bezeichnung, also VD, verwendet?
Auf Antworten bin ich sehr gespannt!

Ankunft-Stempel auf der Rückseite des Briefes

Arge Danzig, Rundschreiben 218, Seite 1753.


Hits: 1439

Added: 27/04/2008
Copyright: 2021 Danzig.org

Danzig