btn toggle

Gallery

Gallery » Luposta - Hans Georg Mencke » Die Internationale Luftpostausstellung

Hans Georg Mencke, Luposta.

LUPOSTA 1932 DANZIG.
Die Internationale Luftpostausstellung vom 23. bis 31. Juli 1932 in der Freien Stadt Danzig.

Planung;

>> interessiert wie Senat und Postverwaltung, zumal der gedachte Termin, die letzte Juliwoche, in die Hauptreisezeit fallen würde.
Die Idee, eine Briefmarkenausstellung mit einer Luftsportveranstaltung zu verbinden, nahm Gestalt an. Weltbekannte Flugkünstler, wie Gerhard Fieseler, sagten ihre Teilnahme zu.

Sensation und zugleich Höhepunkt sollte für alle Danziger und die erwarteten zahlreichen Schaulustigen aus Deutschland der Besuch und die zweimalige Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin" sein. Das war schon deshalb bedeutsam, weil die Luftschiffbau-Zeppelin-Gesellschaft in Friedrichshafen bisher alle derartigen Wünsche deutscher Städte grund-sätzlich abgelehnt hatte.

Ausstellungsleitung
Im Juli 1931 wurde der Verein "Internationale Luftpostausstellung Danzig Juli 1932" gegründet, bald bekannt unter der Kurzbezeichnung 'Luposta 1932 Danzig'. Daran beteiligten sich; Die Danziger Briefmarkensammlervereine unter der Führung des Verbandes Nordost-deutschland der deutschen Philatelisten, der Danziger Briefmarkenhändlerverein, der Danziger Luftfahrtverein und der Aeroklub Danzig. Den Ehrenvorsitz hatten übernommen die Herren:
Kapitän Dr. Hugo Eckener, Luftschiffbau-Zeppelin, Senator Dr. Blavier, Senat der Freien Stadt Danzig, Staatsrat Zander, Leiter der Post- und Telegraphenverwaltung in Danzig.

Für die Veröffentlichungen und Werbedrucke wurde der Verlag Luposte 1932 geschaffen.


Hits: 2656

Added: 14/09/2009
Copyright: 2024 Danzig.org

Danzig