btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 232 - 3. Quartal 2011 » Hier ist der Landessender Danzig!

Hier ist der Landessender Danzig!
[Bernd Marczinke, Tel 06232-26204]

Mit der Einführung des Rundfunks in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg gab es starke Bestrebungen der deutschen Medienpolitiker, auch Danzig in das deutsche Rundfunknetz einzubeziehen. 1925 gelang es dem Staatssekretär der Reichspost, Hans Bredow, den Danziger Senatspräsidenten Heinrich Sahm für die Gründung einer Rundfunkstation als Träger und Verbreiter deutscher Kultur zu gewinnen. Bereits im Juli 1926 kam die Danziger Post- und Telegraphenverwaltung mit der ostpreußischen Rundfunkgesellschaft zu einer Vereinbarung, wonach der künftige Danziger Sender neben eigenen Sendungen auch Teile des Königsberger Rundfunkprogramms übernehmen durfte. Anfang 1926 wurde das Dachgeschoß des Danziger Telegrafenamtes am Winterplatz für diesen Sender ausgebaut.

*-  Brief des Landessenders Danzig vom 2. Juli 1938 an den Reichssender Saarbrücken.

Nach der feierlichen Eröffnung der "Sendestelle Danzig" am 20. September 1926 startete am nächsten Tag der Rundfunkbetrieb. Das Danziger Programm begann um 11.00 mit dem Wetterbericht, dem ein einstündiges Schallplattenkonzert folgte. In der Mittagszeit gab es die "Tagesneuigkeiten aus Danzig und Polen", um 12.55 Uhr das "Nauener Zeitzeichen" und den Danziger Börsenbericht. Den Abschluss des Danziger Programms bildete ab 15.15 Uhr der Beitrag "Für die Hausfrau - Nachrichten aus der Geschäftswelt". Ab 16.00 wurde das Königsberger Programm eingespielt. Zwischen den Sendeabschnitten erklang als Pausenzeichen die Melodie von "An der Weichsel gen Osten".

Nach dem Sieg der NSDAP bei den Volkstagswahlen am 27. Mai 1933 wurde der Einfluss des Deutschen Reiches und der Nationalsozialisten in Danzig immer stärker. Im Oktober 1935 gelangte der Danziger Rundfunk in den Zuständigkeitsbereich des Senators für Volksaufklärung und Propaganda, und 1937 wurde auf Entscheidung des Berliner Propagandaministeriums die Rundfunkstation zum Landessender erhoben. Nach dem Überfall auf Polen im September 1939 und der Eingliederung Danzigs in das Deutsche Reich erhielt die Danziger Rundfunkstation den Rang eines Reichssenders.
>>>>

Arge Danzig, Rundschreiben 232, Seite 2188.


Hits: 2059

Added: 20/07/2011
Copyright: 2019 Danzig.org

13,400,627 total views, 8,136 views today

Danzig