btn toggle

Gallery

Gallery » Rundschreiben 238 - 1. Quartal 2013 » Die Danziger Leistungsshau 1932



Der interessante Beleg:
ex Sammlung Thomas Metz.

Block 3 auf einem Einschreiben vom 6.2.38 mit Einlieferungsgebühr von Danzig nach Berlin.
Porto: Brief > 20 g = 50 P + Einschreiben = 30 P + Späteinleferungs-Gebühr = 20 P = 1 Gulden.
Die Brief ist also portogerecht frankiert.

ex Sammlung Thomas Metz.

Vor 75 Jahren: Die Danziger Leistungsschau 1937.

Zu dieser Leistungsschau gibt es kaum Literatur. Wer war der Initiator, wo fand sie statt, wem diente das Ganze? Unser Mitglied Hans-Joachim Düsterwald half mir mit dem Folgenden weiter. Die für mich neuen Erkenntnisse gebe ich gern weiter.

Zur Vorgeschichte aus dem Amtsblatt Nr. 23 (1937) der Landespostdirektion Danzig:

Nr. 143. Gedenkmarken "Danziger Dorf in Magdeburg" (IV 8).
Am 30. Oktober 1937 wird die Landespostdirektion 2 Sonderpostwertzeichen herausgeben, die von der Verbundenheit Danzigs mit dem deutschen Mutterland Zeugnis ablegen und für den Markensammler eine weitere Bereicherung seiner Danzig=Sammlung bilden werden. Es handelt sich um 2 Gedenkmarken zur Er innerung an die Errichtung einer Danziger Siedlung in Magdeburg...
Die Marken haben einen Freimachungswert von 25 bezw. 40 P und werden mit einem Zuschlag von 100 v H an allen Postschaltern verkauft. Der aus den Zuschlägen aufkommende Gewinn wird der Förderung der Danziger Wirtschaft dienen...
(Im MICHEL Deutschland-Katalog fehlt der Hinweis, dass die Marken zu einem Postpreis von 1,30 G abgegeben wurden.)

Nr. 151. Sonderpostamt in Danzig (I A 2 125).
Zur Ausstellung "Danziger Leistungsschau 1937" wird für die Zeit vom 28. November bis 4. Dezember 1937 auf dem Gelände der Messehalle in Danzig ein Sonderpostamt ... eingerichtet. Es gibt Postwertzeichen und Formblätter ab, nimmt gewöhnliche und
eingeschriebene Briefsendungen an und gibt postlagernde Sendungen aus. Der Sonderstempel trägt die Inschrift: "Danzig, Danziger Leistungsschau 28.11.-4.12.37" sowie das Zeichen der Danziger Arbeitsfront.
(s. Wolff "Danzig Katalog", Band 2, 2. Auflage 2004, S. 3-06, Nr. 13.0)


Nr. 153. Markenblock "Danziger Leistungsschau 1937" (IV 8).
Zur Ausstellung "Danziger Leistungsschau 1937", die von der Danziger Arbeitsfront in der Zeit vom 28.11. – 4.12.1937 in der Messehalle durchgeführt wird, gibt die Landespostdirektion einen Markenblock mit 2 Sonderpostwertzeichen heraus. Aus diesem Anlaß sind die Gedenkmarken "Danziger Dorf in Magdeburg" – 25 P rot und 40 P blau/rot – beide gemeinsam in einem Block zusammengestellt worden. Der Block besteht aus gewöhnlichem Wasserzeichenpapier von der Größe 10,5 x 14,8 cm und trägt in blauer Ausführung die Beschriftung "Danziger Leistungsschau 1937".

Der Markenblock wird am 28.11.1937 bei der Eröffnung der Ausstellung am Schalter des Sonderpostamts in der Messehalle und vom 29.11. an am Schalter sämtlicher Postanstalten zum Preise von 1,50 G verkauft werden. Der Freimachungswert des Blocks beträgt wie bei den Gedenkmarken "Danziger Dorf in Magdeburg" insgesamt 65 p. Der aus dem Verkauf aufkommende Zuschlag dient der Förderung der Danziger Wirtschaft...

(Im MICHEL Deutschland-Katalog muss richtiggestellt werden, dass der Postpreis des Blocks 1,50 G - und nicht 1 G - betrug.)
>>>>


Arge Danzig, Rundschreiben 238, Seite 2390.


Hits: 2269

Added: 27/12/2012
Copyright: 2019 Danzig.org

13,400,609 total views, 8,118 views today

Danzig