btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig Rundschreiben 240 » Rechenschaftsbericht des Vorstands der Arge Danzig e.V.

Rechenschaftsbericht des Vorstands der Arge Danzig e.V.

Sie stellen unsere Rundschreiben, Literaturbeilagen und vieles mehr im Internet zur Verfugung, und das Ganze für uns kostenlos’ Dafür dankt der Vorstand sehr. Anfragen an uns bestätigen, dass auf die Internet-Adresse zugegriffen wird.

Unser Iangjahriges Mitglied Theo Henn hat in einem Abtretungsvertrag seine Copyright-Rechte an die ARGE abgetreten. Druck und Verkauf der Kataloge, des Handbuchs und der Postgebuhrenhefte erfolgen nun nur noch seitens der ARGE. Dass auf den Katalogen, dern Handbuch und den Postgebührenheften nun die ARGE DANZIG als Editor und Ansprechpartner firmiert, kommt der Danzig-Philatelie in der AuBenwirkung zugute. Das heiBt aber auch, dass wir beim Druck nun in Vorkasse gehen müssen.

Unser Ehrenvorsitzender Klaus Wolff lieB uns wissen, dass der Band 8 ,,Zeppelinpost Danzig” soweit fertig gestellt ist, dass er im Herbst d. J. gedruckt werden känne. Dieser Katalog wird durchweg farbig sein.

In den Ietzten Jahren wurden Daten zu Anderungen an den Katalogen an Ton Hulkenberg geschickt. Das wird sich ab sofort ändem. Heute übergibt er das Archiv Auffenberg an Matthias Bock. An ihn sind nun Anderungsdaten zu senden.

Bei unserem Kassenwart Thomas Metz können unsere Druckerzeugnisse erworben werden, wobei hier noch einmal auf unseren Plusbrief individuell zum 75-jahrigen Bestehen unserer Arbeitsgemeinschaft hingewiesen wird. Mit einer Zusatzfrankierung einer 3-Cent-Marke kann er weiterhin genutzt werden. Auf Anregung unseres französischen Mitglieds Alain Demeraux wird im nächsten RS eine Liste aller Angebote mit den entsprechenden Preisen erscheinen.

Auch heute findet wieder eine Auktion statt. Seit zwei Jahren Iiegt die Verantwortung für die vereinsinternen Auktionen bei Thomas Metz, dem bei Bedarf von Klaus Wolff geholfen wird. Beiden dankt der Vorstand hiermit. - Die Vorteile unserer Auktionen sind, dass kein verfâlschtes Material angeboten wird und der Zuschlag Iediglich 7 % betragt — viel weniger als bei den groBen Auktionen. Für den Verein wichtig ist auch, dass wir nichts ans Finanzamt abführen müssen. Darum sollten unsere vereinsinternen Auktionen auch genutzt werden, nicht nur zum Bieten, sondern auch zum Einliefern.

Der Rundsendedienst wird nach wie vor von unserem Mitglied Markward Gnauck verantwortet. Für seine aufwendige Arbeit dankt ihm der Vorstand. - Die Einlieferung hat sich erhäht, und die Entnahme ist gleichbleibend gut. Urn Wartezeiten zu vermeiden, ist es erforderlich, dass Abwesenheiten über mehr als eine Woche — ob geplant oder ungeplant - dem Rundsendeleiter rechtzeitig bekanntgegeben werden. Urn es noch einmal zu betonen: Jedes ARGE-Mitglied kann am Rundsendedienst teilnehmen, egal, ob als Einlieferer, Entnehmer oder beides.

Alles Notwendige kann beim Rundsendeleiter erfragt werden (Tel.-Nr. und E-Mail-Adresse s. Impressum).

Anfang April wurde dem 1. Vorsitzenden seitens des Schwaneberger Verlages bestatigt, dass die ARGE DANZIG e.V. 2012 in den Mitarbeiterkreis aufgenommen wurde. Damit arbeiten wir also mit an der Verbesserung des Danzigteils des MICHEL-Kataloges Deutschland-Spezial, Band 1. Das Ganze ist gut für die Danzig-Philatelie.

Alle Vorschläge sind per Brief oder per E-Mail an den 1. Vorsitzenden zu senden. Das kann ab sofort geschehen, obwohl die Druckfahnen des Katalogs noch nicht vorliegen. Die Vorschläge werden dann von Experten unserer ARGE begutachtet, urn zu entscheiden, welche an den Verlag weitergegeben werden. Auch die Meinungen der Danzig-Prüfer werden eingeholt. Im Vorjahr beteiligten sich an dieser Aktion ca. 10 % unserer Mitglieder.

In Vorbereitung der IPHLA in Mainz wurde in der Zeitschrift ,,DBZ/se” Nr. 19/2012 auf Seite 60 em Artikel des 1. Vorsitzenden abgedruckt, der unsere Arbeitsgemeinschaft vorstellte und für eine Mitgliedschaft warb. Auch die Kontaktadresse und die website wurden veröffentlicht. Daraus resultierten zwei Neuaufnah men in die ARGE. Das erfreut uns wohl alle.

Der Vorstand stellt mit Genugtuung fest, dass im Verhältnis zu den Danzig-Prufern wieder Normalität eingezogen ist. Das drückt sich auch in Zuarbeiten zu den Rundschreiben aus. Als besondere Geste zur Zusammenarbeit sehen wir die Bereitschaft des Danzig-Prüfers Roif Tworek, auf der heutigen Jahreshauptversammlung einen Vortrag über alte und neue Fälschungen zu halten. Das alles kann nur gut rn Sinne der Danzig-Philatelie sein, und der fühlen wir uns ja verpflichtet.

Arge Danzig, Rundschreiben 240, Seite 2483.


Hits: 601

Added: 28/06/2013
Copyright: 2018 Danzig.org

7,863,141 total views, 880 views today

Danzig