btn toggle

Gallery

Gallery » Arge Danzig, Rundschreiben 208 - 3. Quartal 2005 » Danzig Postrouten und Postgebüren in bewegten Zeiten.

>> Danzig Postrouten und Postgebüren in bewegten Zeiten.
III. Die Postrouten und die sie begeleidenden Stempel.

>> IV. Die Portosätze.

C11: Brief aus dem besetzten Danzig nach Bordeaux vom 1. August 1811

Der Brief nahm eine alternative Route und erreichte das Großherzogtum Borg in Cassel, wo der Stempel PRUSSE PAR MAGDEBURG abgeschlagen murde. Bei der Ankunft in Frankfurt bekam Transitpost aus Westphalen den alten T&T-Slempel HESSE. Im unteren linken Teil des Kuverts steht handschriftlich fr Gießen.

Die Gebühr für die französische Strecke bis Paris wurde entsprechend dem Vertrag von 1759 mit 12 Decimes berechnet, bis Bordeaux (400-500 Kilometer) entsprechend dem Vertrag von April 1806 mit 7 Decimes. Zusammen ergibt das 19 Decimes.

C12: Brief von Danzig nach Bordeaux vom 2. Februar 1801

Briefe aus Hamburg haben den alten T&T-Stempel HAMBURG. Sie gingen über Düsseldorf und Paris zu ihrem Bestimmungsort.

Gebührenberechnung nach dem Vertrag von 1759: 24 Sous + 10 = 34/2 = 17 Décimes.

Rundschreiben 208, 2005, Literaturbeilage 847, Seite 16.


Hits: 1393

Added: 14/07/2007
Copyright: 2020 Danzig.org

Danzig